Sie befinden sich hier » Salzburgerland » Spektakuläre Weltcup-Woche im SalzburgerLand

Spektakuläre Weltcup-Woche im SalzburgerLand

3. Januar 2017

Im SalzburgerLand geht’s Schlag auf Schlag: Gleich vier hochkarätige Weltcup-Bewerbe binnen weniger Tage machen die Region Anfang Jänner zum Epizentrum des Wintersports. Und jeder Event hat eine ganz besondere Geschichte.

 

5./6. Jänner 2017, Bischofshofen: Das Tournee-Finale
Die Vierschanzentournee ist jedes Jahr der Höhepunkt im Kalender des FIS Skisprung Weltcups. Die 65. Ausgabe der traditionsreichen Weltcup-Serie in Deutschland und Österreich zieht auch jetzt gerade wieder die Fans in ihren Bann. Der Kampf um den Gesamtsieg ist derzeit in vollem Gang. In der Gesamtwertung der Vierschanzentournee führt derzeit der Pole Kamil Stoch ganz knapp vor dem besten Österreicher und Lokalmatador Stefan Kraft.
Das große Tournee-Finale findet wie immer im SalzburgerLand statt. 25.000 Fans werden am 6. Jänner beim „Dreikönigsspringen“ in Bischofshofen erwartet, die Qualifikation steigt bereits einen Tag davor. Ein echtes Heimspiel ist der Weltcup-Bewerb für Stefan Kraft, der nur wenige Kilometer von der Paul-Außerleitner-Schanze entfernt in Schwarzach im Pongau aufgewachsen ist.
Mehr Infos & Programm: www.vierschanzentournee.com

10./11. Jänner 2017, Bad Gastein: Der Weltcup kommt nach Hause! 
Es war am 17. Jänner 1968, als in Bad Gastein der erste von der FIS veranstaltete Weltcup-Bewerb auf österreichischem Boden über die Bühne ging. Die alpine Damen-Abfahrt am Graukogel, die unter dem Namen „Silberkrugrennen“ noch bis 1988 ausgetragen wurde, gewann Olga Pall. Jene Olga Pall, die wenige Wochen später in Grenoble mit dem Abfahrts-Olympiasieg zu einer der ersten österreichischen Ski-Legenden werden sollte.
Am 10. Jänner 2017 findet nun bereits der 150. von der FIS veranstaltete Weltcup-Bewerb auf österreichischem Boden statt – und der Austragungsort ist wieder Bad Gastein. Dass in dieser Zeit viel passiert ist, zeigt auch, dass es mittlerweile die Snowboarder sind, die Jahr für Jahr in den Kurort im SalzburgerLand kommen: zum Parallelslalom auf der Buchebenwiese am Stubnerkogel.

Zum „Weltcup-150er“ hat sich Bad Gastein einen besonderen Jubiläumsgast eingeladen: Olga Pall! „Nach 48 Jahren wieder hierher zu kommen, wird etwas ganz Besonderes für mich“, freut sich Pall auf die Rückkehr an die Stätte ihres ersten ganz großen Erfolgs. Doris Höhenwarter, Geschäftsführerin des Kur- und Tourismusverbands Bad Gastein, freut sich ebenfalls auf den hohen Besuch und merkt an: „Getragen wird der Erfolg des Snowboard-Weltcups auch von langjährigen Local Heros wie Claudia Riegler und Andreas Prommegger, die Bad Gastein immer gerne besucht und unterstützt haben.“
Mehr Infos & Programm: www.gastein.com

10. Jänner 2017, Flachau: Der Nightrace-Klassiker
Am 10. Jänner steigt auch in Flachau ein FIS-Weltcup-Bewerb, von dem Ex-Skistar und SalzburgerLand-Botschafterin Alexandra Meissnitzer schwärmt: „Was Schladming und Kitzbühel für die Herren ist, ist Flachau für die Damen. Endlich haben auch sie einen echten Klassiker mit einzigartiger Stimmung!“

Eine imposante Zuschauerkulisse, tolle Stimmung und ein unterhaltsames Rahmenprogramm werden auch den diesjährigen Nachtslalom wieder begleiten und zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Starterinnen ebenso wie für die rund 15.000 Fans machen. Die Siegerin wird traditionell zur snow space princess gekürt, die neben diesem Titel auch das höchste Preisgeld erhält, das es im Damen-Weltcup zu gewinnen gibt.
Mehr Infos & Programm: www.flachau.com

14./15. Jänner 2017, Altenmarkt-Zauchensee: Der Speed-Klassiker
Gerade zehn Kilometer von Flachau entfernt liegt das Skigebiet Altenmarkt-Zauchensee. Der Weltcup-Tross hat es also nicht weit, denn nur vier Tage nach dem Nightrace-Klassiker steigt hier das Weltcup-Wochenende mit der Abfahrt am Gamskogel mit dem legendären Kälberloch am Samstag und der Super-Kombination mit Super-G und Slalom am Sonntag.

Rund 10.000 Fans werden den Speed-Damen einen gebührenden Empfang bereiten. Die Augen sind u.a. auf Speed-Shootingstar Ilka Stuhec aus Slowenien gerichtet, die bisher alle drei Abfahrten der Saison gewinnen konnte und ihre Serie im SalzburgerLand verlängern will.
Mehr Infos & Programm: www.weltcup-zauchensee.at