Sie befinden sich hier » Winter » Ski- & Wintersport » Nordic Sports im SalzburgerLand

Nordic Sports im SalzburgerLand

30. Januar 2017

Angesichts der hohen Berge, der engen Pässe und der schmalen Täler im SalzburgerLand mag sich so manch einer fragen: Wo haben denn die 2.000 Loipenkilometer überhaupt Platz? Sie haben Platz! Denn sie schlängeln sich durch zauberhafte Wälder, durch Schlossparks, über den Gletscher und entlang von Seeufern. Sie locken in verwunschene Moorlandschaften, auf Hochtäler und manche führen sogar zu urigen Almhütten. Auf Langlauf­skiern kommt man im SalzburgerLand eigentlich überall hin: Die Loipen­spurer stehen früh auf, um die Loipen bestens zu präparieren. Man will sich ja nichts nachsagen lassen: Schon gar nicht, man wäre neben den Spur!

Langlaufen hat im SalzburgerLand eine lange Tradition: Zog man vor gut zwanzig Jahren noch ausschließlich im klassischen Parallelschritt durch die Loipe, hat sich das Angebot rund um die nordischen Wintersportarten mittlerweile vervielfacht. Vor allem die sportliche Variante des Skatings hat mehr und mehr Anhänger gefunden. Und so gibt es fast neben jeder Parallelloipe eine breite Skatingspur. In vielen Wintersportorten kann das Loipenangebot samt Flutlichtanlagen kostenlos genutzt werden und spezielle Langlaufhotels haben sich ganz und gar auf die Bedürfnisse von Wintersportgästen eingestellt. Sportgeschäfte bieten Materialverleih an und Langlaufschulen geben Schnupperkurse und Kurse für Fortgeschrittene. Sogar die Trendsportart Biathlon kann ausprobiert werden: Mit dem Laser-Sportgewehr oder dem klassischen Biathlon-Gewehr am Schießstand.

 

  • Die Top-5-Empfehlungen für sportliche Urlaubstage in der Loipe:

Tipp 1 – Gletscher-Langlaufen auf dem Kitzsteinhorn in Zell am See-Kaprun
Langlaufen am Gletscher ist besonders reizvoll: Am Kitzsteinhorn in Zell am See-Kaprun ist genau das möglich. Auf dem Gletscherplateau in 2.900 Meter Höhe befindet sich die bis zu drei Kilometer lange, gespurte Gletscherloipe. Rauf geht’s mit den hochmodernen Bergbahnen, komplette Leihsets mit Ski, Stöcken und Schuhen gibt es im „Skidome 2 Kitz Sport Shop“ am Berg. www.kitzsteinhorn.at
Weitere Höhenloipen finden sich unter anderem am Rossbrand, in Sportgastein, in Mittersill, auf der Postalm und auf der Loferer Alm.

Tipp 2 – Biathlon-Schnupperkurse im SalzburgerLand
Mit einem Laser-Sportgewehr oder einem klassischen Biathlongewehr auf 50 Meter entfernte Scheiben schießen: Das alleine ist schon eine Erfahrung für sich. Wer aber schon eine Skatingdistanz in den Beinen hat, wird schnell merken, wieviel Technik, Konzentration und Präzision für diesen Sport vonnöten sind. Biathlon-Schnupperkurse werden unter anderem in Filzmoos, im Lungauer Lignitztal bei Mariapfarr, in Böckstein im Gasteinertal, in Lofer, Obertauern und im Langlaufdorf Faistenau angeboten.
Weitere Infos: www.filzmoos.at | www.lungau.at | www.gastein.com | www.lofer.com | www.obertauern.com | www.langlaufdorf.at

Tipp 3 – Mit Skiern hin, mit der Schmalspurbahn zurück
Sportliches Aushängeschild der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ist die 200 Kilometer lange Pinzga-Loipe, die in vielen Schleifen und mit zusätzlichen Rundkursen von Krimml bis Zell am See führt und sowohl für klassische Langläufer als auch für Skater gespurt ist. Anschluss hat man unter anderem an die Blizzard-Loipe in Mittersill, an die 25 Kilometer lange Loipe in Uttendorf oder zur Hochmoor-Panoramaloipe an der Mittelstation der Panoramabahn Kitzbüheler Alpen. Auf der Pinzga-Loipe ist es möglich, mit den Langlaufskiern oder Skatern die einzelnen Ortschaften entlang des Salzachtals zu erkunden und anschließend bequem mit der Pinzgauer Lokalbahn an den Ausgangspunkt zurückzukehren. Die entzückende Schmalspurbahn verkehrt zwischen Zell am See und Krimml auf einer Strecke von 53 Kilometern: 40 Haltestellen bieten die Möglichkeit zum Ein- und Aussteigen. In Krimml führt eine Langlaufloipe sogar zu den Krimmler Wasserfällen. Für das hervorragende Loipennetz wurde der Loipenverbund vom ADAC mit fünf Sternen ausgezeichnet. www.nationalpark.at

Tipp 4 – Langlaufen in und rund um die Mozartstadt Salzburg
Die Mozartstadt ist vom Schnee begünstigt: Hier liegt den ganzen Winter immer wieder genügend Schnee, sodass die Loipen im Schlosspark von Hellbrunn oder am Gaisberg gespurt werden können. Ein wahrlich ästhetisches Vergnügen! Unweit der Mozartstadt Salzburg bieten die Loipen am Thalgauberg sowie das Langlaufdorf Faistenau in der Fuschlseeregion hervorragende Bedingungen.
Weitere Infos: www.salzburg.info | www.langlauf-thalgau.info | www.langlaufdorf.at

Tipp 5 – Langlaufen mit grandioser Aussicht auf der Höhenloipe Rossbrand
Der 1.768 Meter hohe Rossbrand zwischen Filzmoos und Radstadt gilt als einer der schönsten Aussichtsberge der Ostalpen: Langläufer, Winterwanderer und Schneeschuhwanderer nehmen die Bergbahn in Filzmoos, um in den Genuss der 14 Kilometer langen Höhenloipe und einer grandiosen Aussicht zu kommen. Hier oben herrschen bis lang in den Frühling beste Loipen- und Schneeverhältnisse.
Weitere Infos: www.radstadt.com | www.filzmoos.at

 

  • Weitere Tipps im Angebotsbereich Nordic Sports:

Ein „Fliegender Langlauflehrer“ in Altenmarkt-Zauchensee
Die ausgezeichnete Langlauf-Region Altenmarkt-Zauchensee in der Salzburger Sportwelt zeichnet sich durch über 30 Kilometer Langlaufloipen aus. Eine Besonderheit ist der „Flying Coach“ – der „fliegende Langlauflehrer“ ist zweimal wöchentlich auf der Übungsloipe unterwegs und gibt wertvolle Tipps. Zu den schönsten Strecken zählen die Thermenloipe und die anspruchsvolle Hochbifangloipe in Altenmarkt sowie die Waldhöhenloipe in Zauchensee. Ein Highlight für Langläufer ist die Tauernloipe, die auf rund 63 Kilometern sechs Orte der Salzburger Sportwelt miteinander verbindet. www.salzburgersportwelt.com

Ferienregion Lungau: Geheimtipp mit Loipengütesiegel
Die Ferienregion Lungau überzeugt mit einem Angebot von rund 150 Kilometern Langlauf- und Skatingloipen auf über 1.000 Meter Seehöhe und bietet perfekte Bedingungen, um Technik, Ausdauer und Geschwindigkeit zu trainieren. Auf den Höhenloipen im UNESCO-Biosphärenpark ist Schneesicherheit bis in den Frühling garantiert, darüber hinaus ist die Ferienregion Lungau mit dem Österreichischen Loipengütesiegel ausgezeichnet. Die praktische Loipenkombikarte inkludiert neben der Benutzung aller Langlaufloipen auch die Linienskibusbenutzung. www.lungau.at

Nordische Entdeckungsreisen im Salzburger Saalachtal
Auf insgesamt 80 Kilometern bestens präparierten Langlaufloipen „durchstreifen“ Langläufer Täler und Almen im Salzburger Saalachtal. In Lofer gibt es zudem eine Biathlon-Strecke, auf der Loferer Alm eine zwei bis vier Kilometer lange Höhenloipe und in St. Martin eine 1,5 Kilometer lange Nachtloipe. www.lofer.com

Nordic Sports der Extraklasse in Saalfelden-Leogang
150 Loipenkilometer, davon eine WM- und Flutlichtloipe, Langlaufhotels und -schulen, ein Fun Snow Park und bestes Material im Verleih machen das Langlaufzentrum Ritzensee in Saalfelden Leogang zu einer Hochburg für Langlauf und Biathlon. Ideal für Einsteiger ebenso wie für anspruchsvolle Sportler. www.saalfelden-leogang.com

Mit den Schneeschuhen auf leisen Sohlen durch Werfenweng
„Zauberhafte Entschleunigung“ verspricht der kleine Wintersportort Werfenweng, der als „Alpine Pearl“ großen Wert auf Klimafreundlichkeit und Nachhaltigkeit legt. Alleine oder mit einer Schneeschuhwanderführerin geht es auf leisen Sohlen durch die unberührte Natur. Materialverleih gibt es vor Ort. www.werfenweng.at

Schneeschuhwandern und Ranger-Programm im Nationalpark Hohe Tauern
Wunderschöne Schneeschuhwanderungen sind in vielen Nationalpark-Tälern und -Orten möglich: So etwa wandert man in Rauris durch den einzigartigen Rauriser Urwald (kombiniert mit einer Rodelabfahrt), durchs Krimmler Achental, durch das hintere Stubachtal der idyllischen Weißsee Gletscherwelt sowie im Gasteinertal. Die geführten Schneeschuhwanderungen mit Nationalpark-Rangern sind unterschiedlich anspruchsvoll, eine Anmeldung ist erforderlich.
Das gesamte Ranger-Angebot der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern findet sich unter www.nationalpark.at.

Langlaufen und Skaten im Großarltal
In Langlaufkursen werden Anfänger und Fortgeschrittene von professionellen Trainern auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Loipen sind im klassischen Stil angelegt und verfügen größtenteils über eine parallele Skatingspur. www.grossarltal.info

Langlaufen und Biathlon bis ins Frühjahr im Gasteinertal
Mit über 45 Kilometer gespurten Loipen ist das Gasteinertal ein Paradies für Langläufer. Auf der Flutlicht-Loipe in Bad Gastein-Böckstein oder im Kurpark Bad Hofgastein können Wintersportler auch abends noch zu einer sportlichen Runde aufbrechen. Die schneesichere Höhenloipe auf 1.600 Metern Seehöhe in Sportgastein garantiert sogar im Frühling noch Langlaufvergnügen. www.gastein.com

Langlaufen auf der Salzburger Sonnenterrasse
Bestens präparierte Loipen aller Schwierigkeitsgrade verführen in Schwarzach und St. Veit zum Ausdauersport. Von den 60 Kilometern Loipennetz ist die Hälfte auch für Skater gespurt. Rund um den romantischen Ort Goldegg führt ein 45 Kilometer langes Loipennetz: Hobbysportler sind auf den Spuren von Spitzenathleten wie Olympiasieger Felix Gottwald unterwegs, der hier ebenfalls seine Runden dreht.
Weitere Infos: www.sonnenterrasse.at | www.goldeggamsee.at