Sie befinden sich hier » Sommer » Familie & Erlebnis » 15 Jahre „Beste Salzburger Sommer-Bergbahnen“

15 Jahre „Beste Salzburger Sommer-Bergbahnen“

6. Juni 2017

Dem Alltag entschweben, Zeit mit den Liebsten haben und dabei viel Aufregendes erleben. Seit mittlerweile 15 Jahren bringen die modernen und zertifizierten „Besten Salzburger Sommer-Bergbahnen“ Besucher aus der ganzen Welt bequem und komfortabel auf die Family-, Kunst- und Kultur-, Abenteuer-, sowie Panorama- und Naturerlebnis-Berge im SalzburgerLand. Dabei erfüllen sie über 100 Qualitätskriterien und sind ein wahrer Erlebnis­garant: Denn hoch oben – an ihren Mittel- und Bergstationen – eröffnen sich Wanderern, Familien, Bikern sowie Natur- und Kunstliebhabern ganz neue „Bergwelten“. Zurück ins Tal geht’s mit der Bergbahn, zu Fuß, mit dem Bike, dem Flying Fox, mit Mountaincarts oder sogar auf Rutschen.


Spaß, Spannung und Action auf den acht Family-Bergen

Aufregende Stunden erwarten Familien in Tonis Almspielplatz auf der Karbachalm in Mühlbach am Hochkönig. Ein Wasserspielplatz, Klettertürme, Baumhäuser und kinderwagentaugliche Wanderwege sorgen dafür, dass hier keine Langeweile aufkommt. Rasant gelangt man nach einer kurzen Einschulung mit Mountainbikes oder Mountaincarts auf dem Family Trail zurück ins Tal.
Am Erlebnisberg Natrun in Maria Alm am Hochkönig geht auch 2017 die sprichwörtliche Post ab. Nachdem einen der dorfj@t zur Bergstation befördert hat, erwartet der einzigartige ‚Waldrutschenpark’ kleine und schon etwas größere Abenteurer mit fünf bis zu 45 Meter langen Edelstrahlrutschen. Natürlich können die Rutschen kinderwagenfreundlich umfahren, bzw. mehrmals gerutscht werden. Ebenfalls von der Bergstation leicht zu erreichen sind der Flowtrail „Flow One“ und der aufregende Erlebnisspielplatz mit Waldseilgarten, Schlawutzel Kinderbaumweg, 3-D-Bogenparcours und Wildgehege.
Spielerisches Entdecken wird am Geisterberg in Sankt Johann im Pongau großgeschrieben. Mit den Alpendorf Bergbahnen gelangt man in eine spannende Erlebniswelt mit Luftschaukeln, Geisterzug, Kletterdrache, Wasserwelt und Feenplatz. Seit letztem Jahr ergänzt das neue „Geisterschloss“ das Angebot.
Mit Gondeln im Porsche-Design schwebt man auf der Schmitten in Zell am See hinein in ein Bergpanorama aus über 30 Dreitausendern. Entlang der Höhenpromenade gibt es jede Menge Figuren und Spielstationen zu entdecken. Bei Schmidolins Feuertaufe wird auf den Spuren von Schmidolin dem Drachen, die Familienwanderung von Station zu Station zum aufregenden Abenteuer. Neu im Sommer 2017: Klettern, kriechen, schaukeln oder rutschen – auf dem neuen Spieleturm Schmidolins Drachenfeuer.
Mit den Rauriser Hochalmbahnen ‚echt viel erleben’ am Familienberg Hochalm: bei der Greifvogelschau an der Bergstation kommt man den „Königen der Lüfte“ ganz nah. Spielerisch erlernt man beim Durchwandern von Tilly`s Waldpfad Interessantes aus der Tier- u. Pflanzenwelt. An der Mittelstation versucht man sein Glück beim Gold- und Mineralienwaschen.
Saalbach Hinterglemm ist ohne Übertreibung ein wahres Bike- und Familien-Eldorado. Hier gibt es gleich vier Sommerbahnen und 400 Kilometer Wander- & Bikewege. Neben dem Heimat-Rundweg mit Montelino’s Gipfelspielplatz und Slackline Parcours am Zwölferkogel, laden Montelino‘s Erlebnisweg mit Wasserspielplatz und Wildfütterung am Kohlmais sowie Berg & Expedition Kodok und der Heilkräuterweg am Reiterkogel zu Abenteuern ein.
Mitten hinein ins Family-Vergnügen am Berg geht es mit der Schlossalmbahn im schönen Gasteinertal. Klettersteige, Kinderspielplatz, Slacklinepark und mystische Felsenwesen tragen das ihre dazu bei, dass jeder Besuch hier unvergesslich bleibt.


Einzigartiger Kunst- und Kulturberg im SalzburgerLand

Die Schmittenhöhe in Zell am See bietet neben Action und Spaß für Familien auch das passende Kulturangebot. Und das in luftigen Höhen. Mit zahlreichen überdimensionalen Skulpturen aus Holz, Keramik und Stein, einem „Kunst am Berg“ Themenfolder und der 4 Seen Kunstwanderung wird ein besonderes kulturelles Erlebnis am Zeller Hausberg geboten. In diesem Sommer bekommt die Freiluft-Kunstgalerie auf der Schmittenhöhe wieder Zuwachs. Die Walk-in-Gallery „Can you see it?“ sorgt für neuen Kunstgenuss am Berg.


Die zwei Panorama- & Naturerlebnisberge

Eine 140 Meter lange Hängebrücke auf 2.300 Metern, die Aussichtsplattform „Glocknerblick“ und der einzigartige Felsenweg. Auf dem Stubnerkogel im Gasteinertal erwarten Besucher gleich drei Highlights und ein umwerfendes Panorama.
Am Kitzsteinhorn in Kaprun eröffnet die Gipfelwelt 3000 mit Nationalpark-Gallery, Cinema 3000 und der Panorama-Plattform „Top of Salzburg“ auf 3.029 Metern Seehöhe Besuchern einzigartige Ein- und Ausblicke in den Nationalpark Hohe Tauern und auf Österreichs höchste Berge. Die ICE-ARENA am Gletscher bietet mit Rutschbahnen, Ice-Bar und Schneestrand ein prickelndes Sommer-Schnee-Erlebnis. Neu ab Sommer 2017 ist die Kitzsteinhorn Explorer Tour. Gemeinsam mit einem Nationalpark Ranger kann man hier an nur einem Tag vier Klimazonen erkunden. Beginnend bei 911 Meter im Tal, bis ins ewige Eis auf 3.000 Metern.


Action für Biker und Familien auf den drei Abenteuer-Bergen

All jene, die auf der Suche nach der sportlich-abwechslungsreichen Kombination aus Bike- und Familienerlebnis sind, kommen auf den drei Abenteuer-Bergen im SalzburgerLand voll auf ihre Kosten. In der Salzburger Sportwelt in Wagrain entführt die Grafenbergbahn mit überdimensionalen Abenteuerstationen Gäste in die Natur- und Erlebniswelt „WAGRAINi’s Grafenberg“. Mit der Seilbahn „Flying Mozart“ geht’s mit flowigen Downhill- und Freeride-Strecken in den Bikepark Wagrain.
Mit den Leoganger Bergbahnen entschwebt man auf den Asitz, dem „Berg der Sinne“, mit dem Sinne-Erlebnispark, der Sommerrodelbahn „Leo-Klang“, vielen Wandermöglichkeiten, wie z.B. ein Kunstwanderweg oder Leo’s Spielewanderweg, Berggasthöfen und dem „Riders Playground“- einem Trainingsgelände für die ersten Erfahrungen auf dem Mountainbike an der Talstation. Rasant ins Tal geht’s mit dem Flying Fox XXL, einer der längsten und schnellsten Stahlseilrutschen der Welt, oder auf den Freeride- und Downhill-Strecken im Bikepark Leogang.
NEU am Berg der Sinne: Stille Wasser am Asitz: Ruheliegen, Aussichtsterrassen, eine einzigartige Schwimmplattform sowie weitere Wasserelemente laden oberhalb des Sinne Erlebnisparks zum Verweilen ein.
2017: Reiterkogelbahn in Saalbach Hinterglemm zusätzlich als „Action“-Berg zertifiziert! Auch für Bikefans wird am Reiterkogel einiges geboten: Neben der anfängerfreundlichen Blue Line, der herausfordernden Pro Line sowie dem technischen Evil Eye Trail, beginnen hier viele weitere Bike- und Enduro-Touren.

Weitere Informationen unter www.erlebnisberge.com.