Sie befinden sich hier » Salzburgerland » Feierlicher Auftakt zum „Stille Nacht“-Jubiläumsj…

Feierlicher Auftakt zum „Stille Nacht“-Jubiläumsjahr

5. Dezember 2017

Mit einem vorweihnachtlich stimmungsvollen Abend wurde am Montag im Looshaus in Wien der Auftakt zum Jubiläumsjahr 2018 von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ gefeiert.

Am Heiligabend im Jahr 1818 erklang in der Kirche von Oberndorf im SalzburgerLand erstmals das Lied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“. 200 Jahre später ist es das bekannteste Weihnachtslied der Welt. Vor allem aber ist dieses Lied eine universelle Friedensbotschaft, die in mehr als 300 Sprachen übersetzt wurde und – nicht nur am Weihnachtsabend – von Millionen Menschen rund um den Globus gesungen wird.

Enge touristische Zusammenarbeit im Jubiläumsjahr
Die Wenigsten jedoch wissen, dass dieses Lied seinen Ursprung in Österreich – genauer in den drei Bundesländern Salzburg, Tirol und Oberösterreich – hat. Auch deshalb arbeiten die Österreich Werbung und die drei Landestourismusorganisationen SalzburgerLand Tourismus, Tirol Werbung und Oberösterreich Tourismus eng zusammen, um im Jubiläumsjahr die weltweite Aufmerksamkeit für „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ zu nützen und das Lied nachhaltig mit seiner Heimat und der Kulturdestination Österreich zu verknüpfen.

Offizieller Auftakt in exklusivem Rahmen
Mehr als 100 Gäste folgten am Montag der gemeinsamen Einladung der vier „Stille Nacht“-Partner zum feierlichen Auftakt des Jubiläumsjahres. Gekommen waren hochrangige Medienvertreter ebenso wie Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Tourismus. Die österreichische Jazzpianistin Sabina Hank bildete mit gefühlvollen Stücken aus ihrem Weihnachtsprogramm den exklusiven musikalischen Rahmen der Veranstaltung.

Offizieller Teil des Abends war eine Podiumsdiskussion mit Petra Stolba (Geschäftsführerin Österreich Werbung), Josef Margreiter (GF Tirol Werbung), Andreas Winkelhofer (GF Oberösterreich Tourismus), Leo Bauernberger (GF SalzburgerLand Tourismus) und Peter Husty (Chefkurator Salzburg Museum).

Stolba: „Gemeinsam die Botschaft in die Welt tragen“
„Das Lied ‚Stille Nacht! Heilige Nacht!‘ ist weltberühmt – als Friedenslied, internationales Kulturgut und musikalisches Erbe“, erklärt ÖW-Geschäftsführerin Petra Stolba. „Aber nur wenige Menschen wissen, dass die Ursprünge des Weihnachtsliedes in Österreich liegen. Darauf hinzuweisen ist nicht nur für Österreich insgesamt sehr positiv, es ergeben sich natürlich auch Chancen für den Tourismus: Gäste aus aller Welt können in 13 Orten in Salzburg, Oberösterreich und Tirol auf den Spuren von ‚Stille Nacht! Heilige Nacht!‘ ganz besondere Momente erleben. Wir freuen uns über diese bundesländerübergreifende Kooperation zu diesem ganz besonderen Anlass!“

Bauernberger: „Eine hoch emotionale globale Marke“
Leo Bauernberger setzt sich schon lange intensiv mit dem Thema auseinander und freut sich besonders auf das Jubiläumsjahr: „‚Stille Nacht! Heilige Nacht!‘ ist eine hoch emotionale globale Marke aus dem alpinen Österreich, die unsere Position als internationale Kulturdestination stärken kann. Unser gemeinsames Ziel ist es, mit den originalen Schauplätzen eine begehrte internationale Kulturroute zu entwickeln. Das Jubiläumsjahr soll der Startschuss für eine langfristig angelegte und nachhaltige Entwicklung sein.“

Winkelhofer: „Friedensbotschaft wird lebendig gehalten“
Auf die Bedeutung Oberösterreichs für das Lied verweist Andreas Winkelhofer: „In der Person Franz Xaver Grubers liegen starke Wurzeln von ‚Stille Nacht! Heilige Nacht!‘ in Oberösterreich. Wer die Entspanntheit und die herzliche Gastfreundlichkeit seiner Innviertler Heimat auf sich wirken lässt, spürt, dass die Friedensbotschaft des Liedes hier lebendig gehalten wird.“

Margreiter: „Viele Sonderausstellungen und Veranstaltungen“
Josef Margreiter streicht die Bedeutung der länderübergreifenden Kooperation hervor, die gemeinsame Anstrengung verstärke die Botschaft des Einzelnen: „Es freut uns sehr, das 200-jährige Jubiläum von ‚Stille Nacht! Heilige Nacht!‘ gemeinsam mit dem SalzburgerLand und Oberösterreich zu begehen. Es waren vor allem Tiroler Sängerfamilien maßgeblich daran beteiligt, dass dieses schöne Volkslied derart internationale Bekanntheit erlangte. Diese Botschaft werden wir im Rahmen unserer länderübergreifenden Kooperation zum Ausdruck bringen. Zudem feiern wir das Jubiläum auch im Land ausgiebig mit Sonderausstellungen und Veranstaltungen.“

Neue Angebote für eine internationale Zielgruppe
In den Stille Nacht Orten ist in den vergangenen Jahren ein touristisches Angebot entstanden, das „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ und seine Entstehungsgeschichte für die Gäste emotional erlebbar macht. Der Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist die dezentrale Landesausstellung zum Thema, die erstmals länderübergreifend in drei Bundesländern stattfinden wird. An ein sehr internationales Publikum richtet sich auch ein musikalisches Bühnenstück des Salzburger Landestheaters mit dem Titel „Meine Stille Nacht“, das aus der Feder eines Kreativteams aus Hollywood rund um den Filmkomponisten John Debney (Oscar-Nominierung für „Die Passion Christi“) und Drehbuchautorin Hannah Friedman stammt und am 24. November 2018 vor der spektakulären Kulisse der Salzburger Felsenreitschule Premiere feiert.

Oberösterreich erwartet seine Besucher u.a. mit einem Historienspiel in Hochburg-Ach oder einer Sonderausstellung zum Jubiläum im stimmungsvollen Ambiente des Schlossmuseums in Linz. Im Tiroler Zillertal und am Achensee kann man sich bei einem Rundgang zu den Original-Schauplätzen auf die Spuren der berühmten Sängerfamilien Strasser und Rainer begeben, die das Lied einst in der ganzen Welt verbreitet haben. Alle Angebote und buchbaren Touren in den Stille Nacht Orten, aber auch sämtliche Veranstaltungen im Jubiläumsjahr sowie eine spannende Zeitreise durch die Geschichte des Liedes findet man auf der gemeinsamen Homepage www.stillenacht.com bzw. der englischen Version www.silent-night.com.

Gebündelte Kräfte auf vielen Ebenen
Neben der Angebotsentwicklung ist für die Partner auch die gemeinsame Vermarktung ein zentrales Anliegen. So entstand eine „Stille Nacht“ Wort-Bild-Marke für die internationale Kommunikation und wurden Kooperationen u.a. mit Austrian Airlines oder der Wirtschaftskammer Österreich geschlossen. Die Kräfte bündeln Österreich Werbung, SalzburgerLand Tourismus, Tirol Werbung und Oberösterreich Tourismus aber auch bei Messe-Auftritten wie jenem im kommenden März auf der ITB Berlin und bei der Medienarbeit. Denn das weltweite Interesse an dem Thema ist schon vor dem Jubiläumsjahr groß: So werden allein in den nächsten Wochen bis Weihnachten rund 100 internationale Medienvertreter zu Recherchereisen in den Stille Nacht Orten erwartet.