Sie befinden sich hier » Winter » Advent / Stille Nacht » Höhepunkte im Stille-Nacht-Jubiläumsjahr

Höhepunkte im Stille-Nacht-Jubiläumsjahr

14. März 2018

 

Insgesamt 13 Orte sind im SalzburgerLand, in Tirol und in Oberösterreich mit dem wohl berühmtesten aller Weihnachtslieder – „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ – verbunden. Museen, Ausstellungen und Gedenkstätten erinnern hier an die Entstehungs- und Verbreitungsgeschichte des Liedes und an das Leben und Wirken von Texter Joseph Mohr und Komponist Franz Xaver Gruber. Das 200-Jahr-Jubiläum wird in den Stille-Nacht-Orten mit hochkarätigen Veranstaltungen gebührend gefeiert.

 

Länderübergreifende dezentrale Landesausstellung

In insgesamt neun Stille-Nacht-Orten und -Museen im SalzburgerLand, in Tirol und Oberösterreich lädt von 29. September 2018 bis 3. Februar 2019 die länderübergreifende dezentrale Landesausstellung „200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht! – Österreichs Friedensbotschaft an die Welt“ Besucher ein, in die Geschichte des berühmten Weihnachtsliedes einzutauchen. Im SalzburgerLand zeigen die Museen in Salzburg, Arnsdorf, Oberndorf, Hallein, Wagrain und Mariapfarr unterschiedlichste Facetten des Liedes und dessen Schöpfer, in Hintersee widmet sich ein neuer Themenweg dem Lied. In Hochburg-Ach in Oberösterreich, dem Geburtsort Franz Xaver Grubers, erfahren Besucher Interessantes über den Komponisten. Fügen in Tirol widmet sich hauptsächlich der internationalen Verbreitung des Liedes, die vom Zillertal ihren Ausgang genommen hat.

 

SALZBURGERLAND

„Meine Stille Nacht“: Ein Hauch von Broadway in der Felsenreitschule

Am 24. November 2018 feiert das neue Musical Play „Meine Stille Nacht“ in der Salzburger Felsenreitschule Premiere. Für die Produktion zeichnet ein hoch­karätiges Team aus den USA verantwortlich: Die Musik stammt vom mehrfach ausgezeichneten Filmkomponisten und Emmy-Preisträger John Debney („Ice Age“/„Sin City“/“Die Passion Christi“/„The Jungle Book“) und das Drehbuch von Autorin, Regisseurin und Musikerin Hannah Friedman. Regie führt Andreas Gergen, u.a. bekannt für Erfolgsproduktionen wie „The Sound of Music“ oder „Monty Phyton’s Spamalot“. Ebenso an der Produktion beteiligt sind u.a. das Mozarteumorchester Salzburg, ein großes Solistenensemble mit Musicalstar Milica Jovanovic, sowie Chor und Ballett des Salzburger Landestheaters.

Das neue Bühnenstück wird dem Genre des „musical play“ zugeordnet; eine Gattung des US-amerikanischen Musical Theatres aus den 1920er Jahren, das sich durch eine ernste Handlung vor historischem Hintergrund und mit lokalen Bezügen auszeichnet. „Broadway-Klassiker“ dieses Genres ist „The Sound of Music“, das auf die wahre Geschichte der Familie von Trapp zurückgeht.

  • Premiere: 24. November 2018
  • Weitere Vorstellungen: 29. November bis 18. Dezember 2018
  • Tickets & Infos: Salzburger Landestheater | T +43 662 871512222 | www.salzburger-landestheater.at

„Stille Nacht“ – Das Salzburger Jubiläumsadventsingen im Großen Festspielhaus

Von 30. November bis 16. Dezember 2018 findet im Großen Festspielhaus wieder das berühmte Salzburger Adventsingen statt. Mit über 150 Mitwirkenden – SängerInnen, SchauspielerInnen, MusikantInnnen und Hirtenkindern – ist das Salzburger Adventsingen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. In diesem Jahr wird mit dem Titel „Salzburger Jubiläumsadventsingen 2018 – Stille Nacht“ die Adventgeschichte in einen soziokulturellen Kontext von Oberndorf im Jahr 1818 gestellt und somit den beiden Liedschöpfern Reverenz erwiesen.

  • Premiere: 30. November 2018
  • Weitere Vorstellungen: 1. Dezember bis 16. Dezember 2018
  • Tickets & Infos: Salzburger Heimatwerk | T +43 662 843182 | www.salzburgeradventsingen.at

„Stille Maus und Stille Nacht!“ in Wagrain-Kleinarl

„Bewegendes Theater“: Stille Nacht als sanftes Theaterprojekt in und um Wagrain-Kleinarl. Ein Stück mit Marionetten und Menschen in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Landestheater und dem Salzburger Marionettentheater.

 

TIROL

„Stille Nacht! Heilige Nacht!“: Musikalische Abende in der SteudlTENN und Festlhalle Fügen

Die SteudlTENN ist ein 700 Jahre alter Stadl in Uderns im Zillertal, in dem heute eine Vielzahl an Theateraufführungen und Veranstaltungen stattfinden. Im Stille-Nacht-Jubiläumsjahr führt die Kultureinrichtung SteudlTENN zu mehreren Terminen im Juli und Dezember 2018 zwei Musiktheaterstücke von Hakon Hirzenberger auf: „Die Stillen Nächte des Ludwig Rainer“ und „Mauracher und Mohr“. Die Besucher erwartet dabei ein musikalischer Theaterabend mit noch nie gehörten Fassungen von und um „Stille Nacht! Heilige Nacht!“.

  • Termine „Die Stillen Nächte des Ludwig Rainer“: 3./4./7./8. Juli 2018 in der SteudlTENN Uderns
  • Termine „Mauracher und Mohr“: 14. bis 16. Dezember 2018 in der Festhalle Fügen.
  • Tickets & Infos: SteudlTENN | T +43 650 2727054 | www.steudltenn.com

 

OBERÖSTERREICH

„Weihnachtliches Singen“: Sonderausstellung im Schlossmuseum Linz

Gleich zwei berühmten Weihnachtsliedern und der Geschichte der weihnachtlichen Liedkultur in Oberösterreich widmet sich von 1. Dezember 2018 bis 2. Februar 2019 die Sonderausstellung „Weihnachtliches Singen“ im Schlossmuseum Linz: Anlässlich von 200 Jahre „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ und 135 Jahre „Es wird scho glei dumpa“ zeigt die Ausstellung die Oberösterreich-Bezüge dieser beiden international beliebten Lieder auf. Auch wird auf weitere bekannte und weniger bekannte oberösterreichische Hirten- und Krippenlieder eingegangen. Neu eingespielte Musikbeispiele ergänzen die vorwiegend archivalischen Objekte und bringen die oberösterreichische Liedkultur zum Klingen.

 

WEITERE VERANSTALTUNGEN & HIGHLIGHTS IN DEN 3 STILLE-NACHT-LÄNDERN

  • 5. Mai 2018 um 20.00 Uhr: Konzert mit bisher unveröffentlichten Werken von Franz Xaver Gruber in der Neuen Mittelschule in Hochburg-Ach.
  • 7. Juni 2018: Tag der offenen Tür im generalsanierten und neu gestalteten Stille-Nacht-Museum in Hallein. Führungen durch die adaptierten Räumlichkeiten.
  • 30. Juni 2018 um 10.00 Uhr: Vom Tiroler Zillertal in alle Welt: Ausstellungseröffnung „Stille Nacht und der Klang der Alpen“ im Schloss Fügen.
  • 27. September 2018: Neu-Eröffnung des Stille-Nacht-Museums in Hallein. Es zeigt die komplette Dokumentation des Weihnachtsliedes, Joseph Mohrs Gitarre und Einrichtungsgegenstände von Grubers einstiger Wohnung, ebenso wie Autographen und die „Authentische Veranlassung“.
  • ab November 2018: Ausstellung der Replik des ersten Textdruckes von „Stille Nacht! Heilige Nacht“ im 1. Österreichischen Weihnachtsmuseum in Steyr. Weiters werden Themenführungen zu „Stille Nacht“ angeboten.
  • ab November 2018: Sonderausstellung „Ludwig Rainer“ am Sixenhof am Achensee
  • ab Advent 2018: Das Steyrer Kripperl, eines der letzten noch bespielten Stabpuppen-Theater im deutschen Sprachraum, wird nach Renovierungsarbeiten wiedereröffnet. Derzeit läuft der Antrag auf Anerkennung des UNESCO Weltkulturerbe-Status‘.
  • 22. November 2018: Neueröffnung der Stille-Nacht-Krippe in Ried im Innkreis.
  • 25. November 2018: Feierliche Einweihung der restaurierten „Gruber-Orgel“ in der Stadtpfarrkirche Hallein.
  • Dezember 2018: Bewegendes Theater mit „kleinen“ Darstellern und auf den Spuren von Joseph Mohr, in Kooperation mit dem Marionettentheater Salzburg in Wagrain.
  • Dezember 2018: Historienspiel „Die Suche nach der Stillen Nacht“ in Hochburg-Ach.