Alle Facetten des Sommers im SalzburgerLand

Ein Sommerurlaub, der alle Erwartungen erfüllt

Berühmte Sehenswürdigkeiten, einzigartige Naturschauspiele, beeindruckende Landschaften und ein Aktiv- und Kulturangebot, das schier alle Wünsche erfüllt: Der Sommerurlaub im SalzburgerLand ist so abwechslungsreich wie das Land selbst. Ob Weitwandern oder Mountainbiken, eine Ranger-Wanderung oder ein Festspielbesuch, ob eine Golfrunde oder ein Konzert auf der Alm, ein Familienurlaub am Bauernhof oder ein Gesundheitsaufenthalt im Kurort, ob ein Badeurlaub am See oder eine Auszeit im Chalet: Was immer man sich auch von einem Sommerurlaub wünscht, hier werden sowohl die ganz kleinen, aber auch die ganz großen Erwartungen erfüllt.

Familie & ErlebnisPresse

UNVERGESSLICHE ALM- UND BERGERLEBNISSE

Wanderbarer Almsommer – Urlaub ganz nah an der Natur

Nirgendwo sonst gibt es so viele Almen wie im SalzburgerLand: Die Mehrzahl der Hütten wird traditionell bewirtschaftet und rund 80 Prozent von ihnen sind innerhalb von 60 bis 90 Minuten zu Fuß zu erreichen. Zu manchen gelangt man sogar noch bequemer mit den qualitätsgeprüften Salzburger Sommer-Bergbahnen.

Unter den rund 550 bewirtschafteten Almhütten befinden sich ca. 170 zertifizierte Almsommerhütten, die besondere Anforderungen an Kulinarik-Angebot, Authentizität und Qualität erfüllen. Einige Hütten haben sich zudem auf die Bedürfnisse ihrer Gäste spezialisiert: So gibt es Kinderwagen-Almen, Kinder-Almen, Mountainbike-Almen, Kunst & Kultur-Almen und solche mit Übernachtungsmöglichkeit. Im Tal bieten qualitätsgeprüfte Almsommer-Partnerbetriebe Wanderern ideale Voraussetzungen für einen gelungenen Aufenthalt. Diese Gastgeber sind allesamt Berg- und Wanderspezialisten und haben attraktive Urlaubsangebote geschnürt. www.almsommer.com

Sehnsucht nach dem einfachen Leben und unberührter Natur

Auf den Almen werden jahrhundertealte Bräuche gelebt: Auf den Holleralmen in der Fuschlseeregion und in der Wolfgangseeregion dreht sich alles um den Holunder, dessen Blüten und Beeren zu feinstem Sirup, Küchlein oder Hollerkoch verarbeitet werden. Auf den Kräuteralmen in der Region Hochkönig erhält man bei Wildkräuterführungen und Kräuterworkshops interessante Einblicke in die Wunderwelt der Kräuter.

Ein besonderes Wandervergnügen verspricht der 350 Kilometer lange Salzburger Almenweg, der bereits zu den Weitwanderklassikern zählt: Im vergangenen Jahr wurde er neu konzipiert, sodass seine 25 Etappen noch besser den Ansprüchen von Weitwanderern entsprechen. Der Weg verbindet alle 25 Orte im Salzburger Pongau und führt von Hütte zu Hütte. Genächtigt wird wechselweise auf den Almen oder im Tal. Auch der neue „Hohe Tauern Panorama Trail“ verspricht auf 270 Kilometern und 17 Etappen ein unvergessliches Weitwandererlebnis von den Krimmler Wasserfällen bis ins Bergsteigerdorf® Hüttenschlag im Großarltal. Im Nationalpark Hohe Tauern, dem größten Naturschutzgebiet Zentraleuropas, kann man zudem mit erfahrenen Rangern spannende Wanderungen und Exkursionen unternehmen. www.salzburger-almenweg.at | www.hohetauerntrail.at | www.nationalpark.at

Die Berge sind ein wahres Glücksversprechen

Wandern, Bergsteigen, Klettern, Bouldern, Klettersteigtouren oder Trailrunning: Um auf die Berge zu gelangen, gibt es vielfältige Möglichkeiten. Für alle Regionen gibt es detailliertes Kartenmaterial oder Apps, Unterstützung bei der Planung von Mehrtagestouren samt Hüttenübernachtungen bekommen Wanderer ebenso vor Ort. In Kletter- und Hochseilgärten können Kondition und Trittsicherheit getestet werden. Im Salzburger Saalachtal verspricht das Angebot „Wandern ohne Gepäck“ besonderen Komfort bei Mehrtageswanderungen, in der Salzburger Sportwelt erobert man auf den Spuren der „Wohlwollenden Königin und ihrer Edelmänner“ sieben eindrucksvolle Gipfel in der Region und wird anhand von Gipfelritualen in die Geheimnisse der Natur eingeweiht.

Die Berge sind auch ein naturnaher Spielplatz für abenteuerlustige Familien: Ob auf Montelinos Erlebnisweg in Saalbach Hinterglemm, am Geisterberg in St. Johann-Alpendorf, auf Wagrainis Grafenberg in Wagrain-Kleinarl oder beim „Weltcup der Tiere“ in Altenmarkt-Zauchensee – ein Tag voller Spannung und Abwechslung wartet auf sie. Insgesamt gibt es im SalzburgerLand 14 Erlebnisberge, die mit den qualitätsgeprüften Besten Salzburger Sommerberg-Bahnen erreichbar sind. www.lofer.com | www.bloghuette.at/salzburger-gipfelspiel | www.erlebnisberge.com

GELIEBTE TRADITIONEN UND ÜBERLIEFERTE BRÄUCHE

Vom Almauftrieb bis zum Salzburger Bauernherbst

Über die Jahrhunderte wurden im SalzburgerLand überlieferte Bräuche und Rituale von einer Generation an die nächste weitergegeben. Es mag fast verwundern, mit wieviel Engagement und Liebe dieses alte Wissen noch heute in Ehren gehalten und gewürdigt wird. Ob das Maibaumaufstellen, der Rauriser Hengstauftrieb, das Hundstoa-Ranggeln in Maria Alm oder das Preberschießen im Salzburger Lungau: Noch heute kommt diesen überlieferten Bräuchen eine besondere Bedeutung zu und jede Veranstaltung ist ein Grund zum gemeinsamen Feiern und Musizieren. Festtage und ihre Traditionen wie etwa das Prangstangentragen oder die Samsonumzüge im Salzburger Lungau sind ein fixer Bestandteil des Brauchtumsjahres. Einige dieser Bräuche zählen mittlerweile zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.

Die Almauftriebe im Juni markieren den Beginn des Almsommers, mit dem Almabtrieb rund um den Rupertitag am 24. September, endet dieser. Zur Sommersonnenwende im Juni gibt es die traditionelle Glocknerwallfahrt und auf vielen Gipfeln leuchten die Sonnwendfeuer. Am 15. August wird der Kräuterbuschen geweiht. Die traditionellen und authentischen Veranstaltungen sind fest an das bäuerliche Jahr gebunden: Der Salzburger Bauernherbst wird am 20. August 2022 offiziell eröffnet, bis Ende Oktober finden in den 78 Bauernherbst-Orten im ganzen Land zahlreiche Veranstaltungen, Feste, Handwerksvorführungen, Almabtriebe etc. statt. www.bauernherbst.com  

SPORTLICH AKTIV, GESUND UND FIT IM SALZBURGERLAND

Wasserreiches SalzburgerLand – Lebenselixier mit Genussfaktor

An heißen Sommertagen tut ein Sprung ins kühle Nass besonders gut. 185 natürliche Seen mit bester Trinkwasserqualität, 22 angelegte Badeseen und über 60 Freibäder sorgen für den perfekten Badespaß. Im Salzburger Lungau gibt es mehr Bergseen als irgendwo sonst in Europa, im Gasteinertal gibt es einen Thermalbadesee und der Wolfgangsee verfügt über die größte Binnenseeflotte Österreichs. Auch Wassersportfreunden wird einiges geboten: Segeln und Kanufahren, Kite-Surfen und Stand Up Paddling, Tauchen oder Angeln gehören im Salzburger Seenland, auf den malerischen Seen des Salzkammerguts und am Zeller See zum erfrischenden Urlaubsvergnügen. Abenteuer pur erlebt man beim Rafting, Canyoning oder Kajakfahren auf der Salzach, der Saalach oder der Lammer.

Mountainbiken, Genussradfahren oder Downhill: Urlaub auf zwei Rädern hat viele Facetten

Das SalzburgerLand ist ein Rad- und Bike-Paradies sondergleichen mit rund 7.000 Kilometer bestens ausgeschilderten Rad- und Mountainbike-Wegen, mit spektakulären Bike-Parks, Downhill- und Flowtrails, herausfordernden Rennrad- und abwechslungsreichen Gravelbikestrecken sowie landschaftlich grandiosen Mehrtages-Radtouren. Zu den Aushängeschildern zählen der Tauernradweg von Krimml in die Stadt Salzburg – einer der beliebtesten Fernradwege Europas –, die Mountainbike-Challenge Stoneman TAURISTA in der Salzburger Sportwelt sowie der Bikepark Leogang Saalfelden, der regelmäßig Austragungsort von UCI Mountainbike-Wettbewerben ist.

Dank flächendeckender Ladestationen lassen sich die vielen Rad- und Bikewege im Tal und in den Bergen auch ganz genussvoll mit dem E-Bike erkunden: Am Hochkönig geht es etwa per E-Bike von Kräuteralm zu Kräuteralm, der Salzburger Lungau ist Österreichs höchstgelegene E-Bike-Region. Dass der Trend zum E-Bike ungebrochen ist, zeigt auch das E-Bike-Festival in Flachau, das vom 24. bis 26. Juni 2022 erstmals in Flachau stattfindet: Es ist der erste von drei Tour Stopps der E-Bike World Tour – dem weltweit größten E-Bike Festival. Aber auch weitere, international bekannte Veranstaltungen wie der Amadé Radmarathon, der Glocknerkönig oder der Ironman 70.3 tragen zum Ruf des SalzburgerLandes als Rad-Destination „Nummer Eins“ bei. www.bike.salzburgerland.com | www.salzburgersportwelt.com | www.flachauebikefestival.com

Golf Alpin – Golfgenuss zwischen Natur und Kultur

Mit seiner facettenreichen Landschaft ist das SalzburgerLand das ideale Golfterrain. Ob inmitten imposanter Berggipfel oder am malerischen See, auf der ebenen Anlage im Tal oder dem anspruchsvollen, hügeligen Fairway – an die 30 Golfplätze im SalzburgerLand und in angrenzenden Regionen versprechen ein wahrhaft „schönes Spiel“. Die Golf Alpin Card ist wahlweise mit drei, vier oder fünf Greenfees in allen Golf Alpin Partner Clubs und -Hotels erhältlich. Für das volle Maß an Flexibilität und individueller Urlaubsgestaltung ist die Card an sieben Tagen der Woche gültig, auch an Sonn- und Feiertagen. Gespielt werden kann damit in allen Golf Alpin Partner Clubs im SalzburgerLand und im GC Schladming Tauern, im GC Schloss Pichlarn sowie in den Partner-Abspielclubs in der Steiermark, in Oberösterreich, Kärnten und im Berchtesgadener Land. Die über 20 Golf Alpin Partnerhotels zeichnen sich durch ein hohes Maß an sportlicher Kompetenz aus und schnüren individuelle Angebote und Pakete für den perfekten Golfurlaub. www.golf-alpin.at

Natürlich gesund – die Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand wirkt!

Schönste Natur, klares Wasser und reine Luft, alt überliefertes Heilwissen und der Naturraum Wald, die nachweislich wohltuende Höhenlage und moderne Medizin – all das trägt im SalzburgerLand zu einem ganzheitlichen Urlaub bei, der Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringt. Bei den Partnern der „Alpinen Gesundheitsregion SalzburgerLand“ treffen natürliche Heilvorkommen auf Spitzenmedizin und höchste Gastgeberqualität. So etwa bei den Krimmler Wasserfällen mit Angeboten für Allergiker und Asthmatiker („Hohe Tauern Health“), beim Abtenauer Heilwasser oder bei den Kur- und Gesundheitspartnern Gastein. Im Gasteiner Heilstollen hilft die einzigartige Radontherapie bei rheumatisch-entzündlichen Erkrankungen. Im Kurzentrum Bad Hofgastein profitieren Hobbysportler von Trainingsmethoden der Spitzensportler, und im TAUERN SPA Zell am See-Kaprun heißt es Kraft tanken. Die Klinik- und Kurzentren in Bad Vigaun und Strobl vereinen Behandlungen des Bewegungsapparats und Rehabilitation mit erstklassiger medizinischer Betreuung. In Zell am See-Kaprun und im Gasteinertal finden zudem regelmäßig Yoga-Camps bzw. Yoga-Wochen statt. gesundes.salzburgerland.com

GENUSS AUF ALLEN EBENEN: VON KULINARIK UND KULTUR

Via Culinaria – der wichtigste Wegbegleiter für Genießer

Seit 2009 gibt es die „Via Culinaria“, die mittlerweile als echtes Kulinarik-Standardwerk verstanden werden kann. Alle zwei Jahre erscheint der Guide in einer Neuauflage: Mittlerweile umfasst er über 330 Genussadressen auf insgesamt zehn Genusswegen quer durch das SalzburgerLand: Auf den Genusswegen für Feinspitze, Fischfans, Fleischtiger, Käsefreaks, Bierverkoster & Schnapsfreunde, Naschkatzen, Hüttenhocker, Kräuterliebhaber, Bio-Genießer und Wirtshaus-Liebhaber finden sich unter anderem Kaffeehäuser und Konditoreien, Almhütten, Hofkäsereien, Edelbrenner, Fischereien, Erlebnisgärten, Gasthöfe, Haubenrestaurants und viele weitere Genussadressen.Der Guide kann kostenlos bestellt werden unter: www.via-culinaria.com.  

Auf kulinarischen Genussreisen die Geheimnisse der Alpinen Küche entdecken

Die Alpine Küche im SalzburgerLand steht für Ehrlichkeit und Traditionsbewusstsein, für Nachhaltigkeit und Innovationsfreude, für Transparenz und höchsten Genuss. Sie reicht vom Käsebrot, das auf den Almen serviert wird, über die beliebte Wirtshausküche bis hin zum Überraschungsmenü des 5-Hauben-Kochs. Saisonalität, Frische und Regionalität spielen eine ebenso große Rolle wie die Freude am Experimentieren und die Rückbesinnung auf alte Rezepte und überlieferte handwerkliche Zubereitungsmethoden. Wer die Alpine Küche in ihrer ganzen Bandbreite entdecken und verkosten möchte, der ist an den Genussadressen der Via Culinaria goldrichtig. Ab 2022 führen auch ausgewählte Genussreisen quer durchs SalzburgerLand: So etwa die Genussreise „Bio-Liebe“, die Genussreise „Auf den Spuren von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann“ oder die Genussreise zu den traditionellen Gerichten des Salzburger Bauernherbstes. Für höchste Transparenz und Sicherheit sorgt das SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat, mit dem sowohl regional handwerklich hergestellte und veredelte Produkte als auch Gerichte in Gastronomiebetrieben ausgezeichnet werden. www.alpinekueche.at | www.salzburgschmeckt.at

Festivals, Konzerte und Theater: Kultur in Stadt und Land Salzburg

2022 feiert die Salzburger Altstadt ihr 25-Jahr-Jubiläum als UNESCO-Weltkulturerbe: Die Barockstadt am Nordrand der Alpen bezaubert mit ihrer grandiosen Architektur im Stile der Italianità mit weitläufigen Plätzen, Brunnen, Parkanlagen, Schlössern und Baudenkmälern, die perfekt zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden können. Salzburgs Museen, Galerien und Ausstellungen begeistern Kunstliebhaber ebenso wie der „Walk of Modern Art“ mit großartigen Kunstwerken, unter anderem von Anselm Grün oder Markus Lüpertz. Kunstgenuss auf 15.000 prachtvollen Quadratmetern verspricht das Salzburger DomQuartier, das ehemalige Zentrum fürsterzbischöflicher Macht. Salzburg gilt mit rund 4.000 Veranstaltungen rund ums Jahr als Musik- und Kulturstadt sondergleichen: die Oster-, Pfingst- und Sommerfestspiele, Schloss- und Festungskonzerte, Jazz in the City und vieles mehr bringen die Altstadt fast täglich zum Klingen.

Vielfältig präsentiert sich der Kultursommer auch in den Salzburger Urlaubsregionen: Konzerte, Sommertheater und Festivals laden Gäste an ganz besondere Logenplätze: So etwa finden im Rahmen des Klassik:Sommer im Gasteinertal zahlreiche Konzerte im Kurpark, auf den Almen, im Wald oder sogar auf über 2.000 Meter Seehöhe statt. Im Rahmen des sommer.frische.kunst-Festivals von Juli bis September 2022 in Bad Gastein findet die 2. art:badgastein statt. Beim Internationalen Jazzfestival in Saalfelden erklingen Jazztöne in der Stadt und auf Naturbühnen, die TONspuren am Asitz sorgen nicht nur für musikalischen Genuss sondern auch für traumhafte Ausblicke und bei den Festspielen Burg Golling geben sich jährlich Größen aus der Klassischen Musik, aus dem Theater, der Literatur und des Kabaretts ein Stelldichein. Luftige Sommertheater, Festivals am See oder fröhliche Straßenfeste laden dazu ein, den Sommer auch kulturell in vollen Zügen zu genießen. www.salzburg.info | www.gastein.com | www.jazzsaalfelden.com | www.tonspurenamasitz.com | www.festspielegolling.at

GUT ZU WISSEN – NACHHALTIGKEIT, GASTGEBERQUALITÄTEN, ANGEBOTE

Nachhaltiger Urlaub im SalzburgerLand

Das SalzburgerLand blickt auf eine lange touristische Tradition zurück. Was man dabei nie aus den Augen verloren hat, sind die Kostbarkeit und die Schönheit der eigenen Heimat. Die Natur in all ihrer Fragilität – von der Kulturlandschaft Alm über die Seen in Trinkwasserqualität bis hin zu den Gletscherzonen – gilt als allergrößte Ressource, die es zu schützen und zu wahren gilt. Daher spielen die Themen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Enkeltauglichkeit auch beim Urlaub eine große Rolle: All jene, die einen bewussten, nachhaltig geprägten Lebensstil pflegen, werden im SalzburgerLand fündig. In den Partnerbetrieben von BioParadies SalzburgerLand wird größter Wert auf biologische Ernährung und Lebensweise gelegt. Unter dem Motto „ECHT.SEIN. Salzburger Lungau – Urlaub, der erdet“ lädt die Ferienregion Salzburger Lungau dazu ein, inmitten schönster Natur und weit weg vom Alltag ganz im Hier und Jetzt anzukommen. Im „Alpine Pearl“-Ort Werfenweng sorgt u.a. eine Flotte umweltfreundlicher E-Fahrzeuge für maximalen Komfort. In der Klima- und Energie-Modellregion Zell am See-Kaprun werden ganz bewusst Maßnahmen etwa bei Anreise, Mobilität vor Ort oder touristischer Infrastruktur gesetzt. Alle Gäste erhalten ab dem ersten Tag ihres Aufenthalts die Mobilitätskarte, mit der sie alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Region kostenlos nutzen können und auch die Bergbahnen fahren mit 100 % Öko-Strom. Im Bio-Dorf Seeham inmitten der Bio-Heu-Region im Salzburger Seenland wird seit vielen Jahr Nachhaltigkeit in allen Facetten besonders achtsam gelebt. Im Sommer 2022 wird als besonderes Leuchtturm-Projekt all dieser Bestrebungen der neue BioArt-Campus eröffnet. www.lungau.at | www.werfenweng.eu | www.zellamsee-kaprun.com | www.bioart.at

Willkommen bei den Urlaubsvirtuosen – Gastgeber seit Generationen

Ebenso vielfältig wie das Urlaubsangebot sind auch die Unterkünfte im SalzburgerLand: Die rund 220.000 Gästebetten decken die gesamte Bandbreite an Wünschen und Vorstellungen ab. Hier fühlt sich der Gesundheitsurlauber genauso wohl wie der Sportler, der Wellnessliebhaber, Wanderer, Biker oder Bio-Genießer. Das Angebot reicht vom idyllisch gelegenen Bauernhof bis hin zum modernen Almdorf mit heimeligen Chalets, vom familiengeführten Wohlfühlhotel bis hin zur romantischen Heusuite auf der Almhütte, von der gemütlichen Pension bis zum modernen Design-Appartement und zum alpinen Hideaway. Für Familien ist das SalzburgerLand ein echtes Urlaubsparadies. Kinderfreundliche Hotels, Familienappartements und gemütliche Bauernhöfe versprechen unbeschwerte Urlaubstage. Zu den absoluten Familienspezialisten zählen die qualitätsgeprüften Family SalzburgerLand-Hotels. Mit großzügigen Familienzimmern, professioneller Kinderbetreuung, abwechslungsreichen Sport- und Bewegungsmöglichkeiten sowie kulinarischen Köstlichkeiten für Eltern und Kinder verwöhnen sie ihre Gäste von der ersten bis zur letzten Urlaubsminute. Besonders umwelt- und ernährungsbewusste Urlauber genießen das Angebot der BioParadies-Partnerbetriebe vom Stadthotel über das Rosencafé bis hin zur Imkerei. family.salzburgerland.com | www.bioparadies.salzburgerland.com

Urlaub am Bauernhof – Echte Ferien für Groß und Klein

Wie sieht eigentlich der Alltag der Bauersleute aus? Wann werden die Kühe gemolken und die Eier aus dem Stall geholt? Diese und viele weitere Fragen werden im SalzburgerLand bei einem Urlaub am Bauernhof beantwortet. Mehr als 300 zertifizierte Ferienbauernhöfe haben sich hier auf Babys und Kinder, Gesundheit, Bio, Kräuter oder Reiten spezialisiert. Und während die Kleinen nach Herzenslust toben, die Hoftiere verpflegen oder von den hofeigenen Produkten naschen, entspannen sich die Eltern auf der Sonnenterrasse oder genießen die Erholung bei einer gemütlichen Waldwanderung. www.urlaubambauernhof.at/salzburgerland

Mit der SalzburgerLand Card Stadt und Land entdecken – jetzt auch digital

Rund 190 Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Naturschauspiele, Burgen, Schaubergwerke, Museen, Freibäder, Bergbahnen und öffentliche Verkehrsmittel können mit der praktischen SalzburgerLand Card kostenlos besucht bzw. genutzt werden. Ebenso inkludiert ist entweder ein 24-Stunden-Tag mit zahlreichen kostenlosen bzw. ermäßigten Eintritten zu Sehenswürdigkeiten in der Stadt Salzburg oder eine Fahrt auf die Großglockner Hochalpenstraße. Die „all inclusive“-Karte, die man für 6 bzw. 12 Tage erwerben kann, ist von 1. Mai bis 26. Oktober 2022 gültig und kostet für Erwachsene 82 Euro (6 Tage) bzw. 98 Euro (12 Tage), für Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 15 Jahren 41 Euro (6 Tage) bzw. 48 Euro (12 Tage). Das dritte und alle weiteren Kinder einer Familie erhalten die SalzburgerLand Card kostenlos. Besonders praktisch: Die SalzburgerLand Card kann auch digital aufs Handy geladen werden. www.salzburgerlandcard.com


4. April 2022
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen