Blick auf die Altstadt

Fünf Gründe für eine kulturelle Reise durch Stadt und Land Salzburg

Das SalzburgerLand lockt dank seines internationalen Kunst- und Kultur­angebotes, seiner spannenden Historie sowie weltbekannten Persönlichkeiten jährlich rund 7,6 Millionen Gäste aus aller Welt. Fünf Gründe, warum Stadt und Land Salzburg für alle Kunst- und Kulturliebhaber auf der persönlichen Reiseliste stehen sollten.

Kultur & BrauchtumPresse

Nr. 1: UNESCO-Weltkulturerbe am Nordrand der Alpen

Salzburgs Silhouette ist unverkennbar: Hoch überragt die mächtige Festung Hohensalzburg die barocken Türme der Stadt, dahinter erheben sich die schroffen Gipfel der Alpen. Auf engstem Raum finden sich in der Salzburger Altstadt Bauwerke der Romanik, des Mittelalters, der Renaissance, der Barockzeit sowie des Klassizismus. Die UNESCO erhob die Salzburger Altstadt bereits 1997 zum „Weltkulturerbe“ – rund 1.000 Objekte wie Gebäude und Denkmäler stehen unter besonderem Schutz. www.salzburg.info

Nr. 2: Wolfgang Amadeus Mozart machte Salzburg zur „Mozartstadt“

Wolfgang Amadeus Mozart, der mit seinem Talent und Werk ein neues Kapitel der Musikgeschichte aufgeschlagen hat, wurde am 27. Januar 1756 in Salzburg geboren. Das Geburtshaus in der Getreidegasse und das ehemalige Wohnhaus der Familie am Makartplatz zählen zu den Top-3-Sehenswürdigkeiten der Stadt. In Salzburg ist Wolfgang Amadeus Mozart omnipräsent: Der Salzburg Airport trägt seinen Namen, es gibt einen Mozartplatz, ein Café Mozart und natürlich die berühmte Mozartkugel. An der Hochschule Mozarteum studieren junge Künstler und die Salzburger Festspiele bringen jedes Jahr eine Mozart-Oper auf die Bühne.

Nr. 3: Der Mythos „The Sound of Music“

Im deutschsprachigen Raum ist der Film „The Sound of Music“ rund um die Salzburger Familie Trapp wenig bekannt: In Ländern wie den USA, Großbritannien oder China ist er hingegen ein Mythos. Über 300.000 Gäste kommen jährlich, um sich auf die Spuren der Familie Trapp zu begeben. Bei der original „The Sound of Music“-Tour per Bus besucht man den Mirabellgarten, on Schloss Leopoldskron, Schloss Hellbrunn, St. Gilgen am Wolfgangsee und die Stiftskirche in Mondsee.

Nr. 4: Weltberühmt und renommiert – die Salzburger Festspiele

Die Salzburger Festspiele gelten als das renommierteste und exklusivste Festival für Oper, Musik und Schauspiel weltweit: Im Sommer 2021 dürfen sich Besucher von 17. Juli bis 31. August wieder auf fulminante Veranstaltungen und grandiose Inszenierungen freuen. Ebenso beliebt sind die Festspiele zu Ostern und Pfingsten, deren hohes Niveau ebenfalls Kunst- und Kulturliebhaber aus aller Welt jährlich zu schätzen wissen. www.salzburgerfestspiele.at

Nr. 5: Wiege des Weihnachtsliedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!“

Das bekannteste Weihnachtslied der Welt „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ wird jährlich von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen und hat seinen Ursprung im SalzburgerLand. 2011 wurde „Stille Nacht – das Lied zur Weihnacht“ in die nationale Liste des immateriellen UNESCO-Kulturerbes aufgenommen. Es gilt als Weltfriedenslied, dessen Botschaft von Hoffnung und Liebe damals wie heute die Menschen berührt. 2018 feierte es sein 200-Jahr-Jubiläum. www.stillenacht.com

 


2. März 2021
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen