Salzburgs Naturlandschaften online genießen

Die Vielfalt der Natur virtuell kennenlernen

Das SalzburgerLand ist gesegnet mit einer traumhaft schönen, intakten und vielfältigen Naturlandschaft: Neben den Seen und Bergen sind es vor allem die gesunden Wälder, die ein kostbares Gut, eine wertvolle Ressource und einen unvergleichlichen Erlebnisraum darstellen. Begleiten Sie uns virtuell zu den schönsten Plätzen und lassen Sie sich schon jetzt Ihren nächsten Besuch im SalzburgerLand inspirieren, denn: Vorfreude ist die schönste Freude!

Natur- und Lebensraum WaldPresse

Einatmen. Vogelzwitschern. Ausatmen.

Salzburgs Wälder sind ein mystischer, vitaler und intakter Natur- und Lebensraum, der Erholung und Entspannung, Energie und Balance, Bewegung und Spaß verspricht. Er lädt zum tiefen Einatmen und befreiten Ausatmen und längst ist die Wirkung der Wälder wissenschaftlich bestätigt. Doch abseits von Studien spüren Reisende im SalzburgerLand die Wirkung des Waldes unmittelbar: Es duftet nach Moos, Flechten und Pilzen und kleinere und größere Tiere rascheln im Unterholz. Der Wald ist ein Sehnsuchtsort, der im SalzburgerLand allgegenwärtig ist.

Wir haben eine Playlist mit den schönsten Wald-Erlebnissen im SalzburgerLand für Sie zusammengestellt – was Sie auf dieser Vorfreude-Reise erwartet:

  • Kein einziger Wegweiser und keine Markierung sind zu finden, wenn man sich auf den Weg in den „Wiegenwald der Zirben“ im hinteren Stubachtal aufmacht. Es ist ein wunderbares Naturjuwel, in welchem die ältesten Zirben des Nationalparks Hohe Tauern wachsen.
  • Das Salzburger Saalachtal ist ein wahres Eldorado für Wassersportler, doch in früheren Zeiten erfüllte die Saalach einen wichtigen Zweck: Auf ihr wurden die mächtigen Baumstämme getriftet, die zur Salzgewinnung nötig waren.
  • In den magischen Wäldern der Urlaubsregion Salzburger Lungau kann man Kraft schöpfen und neue Energie tanken. Und auch die Betriebe im Salzburger Lungau legen großen Wert auf heimische Pflanzen und deren Anwendungsmöglichkeiten.
  • Auch im Gasteinertal ist der Wald allgegenwärtig: Beim Waldbaden kommt man ganz bei sich selbst an und spürt die wohltuende Wirkung des Waldes. Oder: Wie wäre es mit einem frisch gebackenen Brot aus dem Holzofen der Amoseralm?
  • Action am Bike und in den Wäldern erlebt man im Bikepark Leogang. Vom Anfänger bis zum Profi wird hier jedem das Richtige geboten.
  • Viele Tiere finden in den beeindruckenden Wäldern von Altenmarkt Zauchensee ihren Unterschlupf und begeistern uns Menschen auf besonderer Art und Weise.

Der Rauriser Urwald ist einzigartig im SalzburgerLand: Das unberührte Fleckchen Erde darf in seinem eigenen Tempo wachsen. Überwacht wird es dabei von Nationalpark-Rangern. Der Lehrweg erzählt über das Ökosystem Wald, naturkundliche Besonderheiten sowie von Tieren und Pflanzen.

Wald bewegt. Wald entspannt. Wald inspiriert – das weiß auch Autor und Förster, Walter Mooslechner. Abschalten und entspannen in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern.

Waldwellness: Das ist Entspannung pur auf 1.700 Meter Seehöhe inmitten von tausend Fichtenbäumen des 200 Jahre alten Waldes am Reiterkogel in Saalbach Hinterglemm. Ein Spa der besonderen Art im Einklang mit der Natur.

Josef Habersatter, besser bekannt als „Sauschneid Sepp“, beschäftigt sich bereits seit über 20 Jahren mit Leib und Seele mit der Verarbeitung von Zirbenholz. Welche Werke dabei entstehen.

Ein Mischwald von ungewöhnlichen Dimensionen erwartet Besucher im Lammertaler Urwald in der Genuss- & ErlebnisRegion Tennengau: Hier wachsen auf einem Areal von rund zehn Hektar uralte Bäume, die zu den höchsten Österreichs, ja sogar Mitteleuropas, zählen.

Mit Liebe zum Detail und Wertschöpfung zum Material entstehen in der Holzgemeinde Kuchl wunderbare Gegenstände aus Holz. Tischler Franz Rettenbacher hat erkannt, dass Holz nicht makellos sein muss, um schön zu sein.

 

Still oder prickelnd?

Kristallklare Flüsse, erfrischende Seen und grenzenlose Freizeitmöglichkeiten, die sich im und um das Wasser abspielen – davon hat das SalzburgerLand reichlich zu bieten. 180 natürliche Seen mit bester Trinkwasserqualität sorgen für perfekten Badespaß und auch Wassersportfreunden wird einiges geboten: Segeln, Stand Up Paddeln oder Bootfahren – im Salzburger Seenland, auf den malerischen Seen des Salzkammerguts oder am Zeller See. Abenteuer pur erlebt man beim Rafting oder Kajakfahren auf der Lammer, der Saalach oder in einem Gebirgsbach.

Der Fuschlsee gehört geografisch zum Salzkammergut: Eingebettet zwischen Wiesen und Wäldern, umgeben von leicht zu erwandernden Gipfeln und mit dem „Sissi“-Schloss an seinem Ufer gilt er als Inbegriff der beschaulichen Sommerfrische. Eine Fischjause bei der Schlossfischerei an der Seepromenade in Fuschl kann man nur wärmstens empfehlen.

Abschalten und genießen ist bei einer Fahrt über den Wolfgangsee mit einem „Traunerl“, der ältesten Transportmöglichkeit am See, angesagt.

Ein echter Naturschatz, der ebenfalls dem Wasser zu verdanken ist, ist die Glasenbachklamm am Fuße des Gaisberges. Zahlreiche Fossilien-Funde aus der Klamm bezeugen, dass das SalzburgerLand früher einmal Meer war. Wer genau schaut, entdeckt vielleicht den ein oder anderen Hinweis dafür.

Nervenkitzel gefällig? Wie wäre es mit einer Kajaktour auf der Lammer durch die kraftvollen Lammeröfen in der Genuss- & ErlebnisRegion Tennengau: ein besonderes Abenteuer für Paddler mit atemberaubender Kulisse.

Ein wahrer Balanceakt und Spaß zugleich ist eine Fahrt auf dem Stand-Up-Paddle-Board. Möglich ist dies auf dem glasklaren Zeller See, der von beeindruckenden Berggipfeln umgeben ist.

Aber auch der wunderschöne Mattsee im Salzburger Seenland, lässt sich mit dem SUP erkunden.

Der Hintersee ist ein kleiner Gebirgssee, der vor ca. 500 Jahren durch einen Bergsturz entstanden ist. Es ist ein besonderer Platz im Nationalpark Hohe Tauern, der jedoch ein Ablaufdatum hat.

Die Krimmler Wasserfälle sind mit 380 Metern Höhe und drei Fallstufen Österreichs höchste Wasserfälle und zugleich die fünfhöchsten Wasserfälle der Welt. Lauschen Sie den Wasserfällen.

Der Reedsee im Gasteinertal liegt auf 1.825 Metern Seehöhe, sein Wasser ist 14 Grad kalt. Rudolf hat eine über 100 Meter lange Slackline über den See gespannt. Schafft er es, ohne nass zu werden?

 

Gipfelglück & Panoramagenuss

Die ersten Höhenmeter sind geschafft, man hört nur noch das Knirschen der Wanderschuhe und das Zwitschern der Vögel. Imposante Berggipfel spiegeln sich in tiefblauen Bergseen und bunte Farben zieren die Almlandschaft. Die Luft ist frisch und klar und plötzlich ist der Alltag im Tal zurückgeblieben. Das Gefühl am Gipfel angekommen zu sein ist unbeschreiblich und die Aussicht unbezahlbar. Im SalzburgerLand erwarten Sie Bergerlebnisse nach Ihrem Geschmack.

Sind Sie schon einmal mit einem Paragleiter über die Stadt Salzburg geschwebt? Und Abflug!

Der Untersberg: Feen, Zwerge und große Schätze sollen im Inneren des Berges und in den Wäldern versteckt sein. Als einer der Mythen- und Sagenberge schlechthin bietet er allerhand Gesprächsstoff.

Die steilste Dampf-Zahnradbahn Österreichs führt seit 1893 von St. Wolfgang auf den Schafberg. In 45 Minuten überwindet sie 1.190 Höhenmeter und 5,85 Kilometer bis zur Schafbergspitze. Die historischen Dampfloks zählen zu den ältesten der Welt und die Aussicht ist beeindruckend.

Saubere Bergluft, hoch aufragende Felsen, idyllische Almen, frische Wiesen und sagenhafte Ausblicke in die Bergwelt – das ist Wandern in der Region Hochkönig. Träumen erlaubt!

Das Salzburger Gipfelspiel ist ein einzigartiges Wandererlebnis, bei dem sieben Gipfel in den sieben Orten der Salzburger Sportwelt entdeckt werden. Alle Gipfeltouren versprechen ein besonderes Bergerlebnis und wunderschöne Naturlandschaften. Hör, was die Berge dir erzählen!

Das Großarltal wird aufgrund seiner Almendichte auch das „Tal der Almen“ genannt – rund 40 bewirtschaftete Almen sind dort zu erwandern. Das Tal aus der Perspektive eines Adlers.

Zwischen schroffen Kalkriesen und sanften Grasbergen wird in der Urlaubsregion Saalfelden Leogang gewandert. Wir nehmen Sie mit auf eine 360° Videowanderung auf den Riedlspitz.

Bei einer geführten Gipfeltour zum 3.203 Meter hohen Kitzsteinhorn spürt man die Kraft der hochalpinen Gipfelwelt und das intensive Gefühl der Freiheit. Auf zum 3000er-Gipfelglück.

Von der Schmittenhöhe in Zell am See-Kaprun genießt man einen fabelhaften Ausblick auf Gletscher, Berge und Seen. Oder man lässt beim Trailrunning alle Sorgen hinter sich.

Weißsee Gletscherwelt: Inmitten der 3000er Gipfel im Nationalpark Hohe Tauern eröffnet sich ein hochalpines Ausflugserlebnis. Nach einer Bergbahnfahrt erwartet Sie ein einzigartiges Erlebnis. Das 360° Panorama wird auch Sie beeindrucken!

Im Hollersbachtal erkennt man die Abfolge der Klimastufen gut: von der unteren Bergwaldstufe, bis hinauf zur Schnee- und Eiszone auf 3.000 Metern. Nationalpark Ranger Ferdinand Rieder erläutert die Besonderheiten.

Im Salzburger Lungau machen sich Johannes und Klaus auf zu „Hike & Fly“. Was das Besondere daran ist und warum Geduld eine wichtige Rolle spielt, erzählen die beiden im Video.


7. Mai 2020
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen