Garantiert regional aus dem SalzburgerLand

Wissen, wo’s herkommt: Das SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat

Das SalzburgerLand ist reich an herrlichen Seen, schönen Bergen und Wiesen, mystischen Wäldern, traumhaften Skipisten, außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten – und kulinarischen Genüssen. Durch das neue SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat ist die Top-Qualität aus dem SalzburgerLand auf einen Blick erkennbar.

Alpine Küche

Um ein Land richtig kennenzulernen, muss man es auch erschmecken. Und das macht im SalzburgerLand richtig Spaß, denn in Stadt und Land Salzburg arbeiten viele Genuss-Handwerker als kulinarische Künstler an hochwertigen Produkten aus der Salzburger Landwirtschaft.

SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat
Immer mehr Konsumenten verlangen nach ehrlichen, nachhaltigen und traditionell hergestellten Nahrungsmitteln aus der Region. Salzburgs Bauern und Lebensmittel-Handwerker bieten genau diesen unverfälscht echten Genuss aus dem SalzburgerLand. Darum werden Lebensmittel aus dem SalzburgerLand seit Mai 2019 mit dem neuen Siegel gekennzeichnet. Egal wo man einkauft, ein kurzer Blick auf das runde, gut sichtbare Siegel zeigt: Dieses Produkt ist garantiert regional aus dem SalzburgerLand – und natürlich streng kontrolliert. Mittlerweile sind mehr als 900 Produkte von über 150 Salzburger Lebensmittelproduzenten mit dem SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat ausgezeichnet.

Nachhaltiger Genuss
Was haben die Salzburger Lebensmittel-Handwerker der Bio-Hofkäserei Mattigtaler im Flachgau, des Biohof Lehengut im Pongau, des Sinnlehenhof im Pinzgau, des Schlenggenhof im Tennengau und der Dorfmetzgerei Karl in der Stadt Salzburg gemeinsam? All diese Betriebe und noch viele mehr im ganzen SalzburgerLand achten bei ihren verarbeiteten Produkten auf die Regionalität, kurze Wege und beste Qualität. Mit viel Engagement und Liebe zum Detail veredeln die vielen bäuerlichen Betriebe im SalzburgerLand ihre Produkte und verkaufen diese in eigenen Hofläden, auf Bauern- und Wochenmärkten, im Supermarkt oder direkt an die Gastronomie, wo die Salzburger Köche tolle Gerichte daraus kredenzen. Sprich: Im SalzburgerLand findet man den Genuss der kurzen Wege, nachhaltig und köstlich zugleich! Hier wird seit vielen Jahren eine intensive Zusammenarbeit von Tourismus, Gastronomie und heimischer Landwirtschaft gepflegt.

Regionale Gerichte
Ein weiterer Meilenstein wurde im Frühjahr 2020 gesetzt: Gastronomiebetriebe habe nun die Möglichkeit, einzelne Gerichte auf ihrer Speisekarte mit dem Sigel auszuzeichnen. Voraussetzung dafür ist, dass das Gericht vorwiegend aus SalzburgerLand-Produkten zubereitet wird, Beilagen müssen zumindest aus Österreich sein. Ebenso zertifiziert werden können Frühstücksbuffets.

„Das Thema regionale Kulinarik spielt auch bei der Buchungsentscheidung unserer Gäste eine immer größere Rolle“, weiß SalzburgerLand Tourismus Geschäftsführer Leo Bauernberger. Das SalzburgerLand kann hier zum Glück aus dem Vollen schöpfen. Es gibt einfach so viele Köstlichkeiten und so viele ‚Lebensmittel-Handwerker‘, die daraus die allerfeinsten Speisen zubereiten. Eine hohe Qualität an lokalen Produkten und Spezialitäten unterstreicht unseren guten Ruf als erstklassige Kulinarik- und Genussdestination.“, betont Bauernberger.

Das SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat wird für Milch, Käse, Eier, Rind-, Kalb-, Lamm- und Schweinefleisch, Geflügel und Wild, Gemüse, Honig und Edelbrände verwendet. Unter www.garantiert-regional.at kann man die Richtlinien und Zertifizierungs-Kriterien transparent nachvollziehen.

 

 


13. August 2020
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen