© Forsthofgut

Waldmeisterlich Urlauben im SalzburgerLand

Im Urlaub die wohltuende Wirkung des Waldes genießen

Im Wald haben wir Menschen uns entwickelt, aus dem Holz der Bäume haben wir die ersten Häuser gezimmert. Kein Wunder, dass es dem Rohstoff Holz vorbehalten ist, unseren Geist zur Ruhe zu bringen und unseren Körper gesunden zu lassen. Engagierte Gastgeber im SalzburgerLand haben die wohltuende Wirkung erkannt und bieten den Natur- und Lebensraum Wald als Heimstätte für einen erholsamen Urlaub an. Wir haben sechs dieser Hotels besucht.

Natur- und Lebensraum Wald

Natur ist Freiheit
Weit über der Zivilisation, auf 1.500 Meter Seehöhe steht ein luxuriöses Haus aus Holz. Einzig und allein aus Holz. Umgeben von zart grünenden Lärchen- und Fichtenwäldern schmiegt sich das 4-Stern Superior Holzhotel Forsthofalm an die ausschwingenden Wanderwege und Skipisten des Asitz. Hier in Leogang steht das erste Hotel im SalzburgerLand, dessen Besitzer früh erkannt hat, dass Holz uns Menschen ein einzigartiges Lebensgefühl bietet. „Unsere Gäste erleben hier eine wohltuende Kombination aus Ökologie, Nachhaltigkeit und Lifestyle“, sagt Markus Widauer, Besitzer des Holzhotels Forsthofalm. „Natur ist Freiheit“, ist der Hotelier überzeugt, „und sie stellt sich uns hier jeden Tag anders dar.“ Als Highlight hat sich das junge Team rund um Hotelier Widauer etwas ganz besonderes einfallen lassen: An lauen Sommerabenden können Gäste unter freiem Himmel draußen im Wald übernachten. Das „Bett im Wald“ bietet Liebhabern extravaganter Erlebnisse eine aufregende Nacht unter Wipfeln und Sternen – nur wenige Meter vom Holzhotel entfernt. www.forsthofalm.com

Menschengerechtes Bauen und Wohnen
Errichtet wurde das Hotel Forsthofalm mit der international vielfach ausgezeichneten „Holz100“-Technologie vom Salzburger Erwin Thoma, der international als Spezialist für Holzbau gilt. Das Hotel ist aus so genanntem „Mondholz“ gezimmert, das im Winter zur Saftruhe geschlagen wird und besonders wertvoll für guten Schlaf und Ausgeglichenheit ist. „Im Hotel Forsthofalm wird dem Gast keine Scheinwelt präsentiert, sondern auf kompromisslose Art und Weise Genuss, Gesundheit und Ökologie modern und zukunftsweisend vorgelebt“, sagt Holzpionier Thoma. Niemand weiß besser als er, dass Holz als Baustoff nicht nur unverzichtbar für unsere Gesundheit ist, sondern auch Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit geben kann: Energieautarkie, Enkelkindertauglichkeit und Kreislaufwirtschaft. „Diese Ehrlichkeit und Echtheit spüren die Menschen in der Forsthofalm und das schätzen sie“, weiß Holzpionier Erwin Thoma. www.thoma.at

Luxus und Spa im Wald
Nahe dem Ortszentrum von Leogang, steht ein weiteres Hotel, das den Wald für sich und seine Gäste entdeckt hat und eindrucksvoll inszeniert: Das 5-Sterne Naturhotel Forsthofgut. Umgeben von Wiesen und den hauseigenen Wäldern an den Hängen des Asitz, findet sich im Naturhotel Forsthofgut das erste waldSPA Europas – eine 30.000 Quadratmeter große Gartenanlage mit Badesee inmitten der majestätischen Leoganger Steinberge und einem stylischem Design-Neubau mit vertikalem Indoor-Wald, einer geräumigen Altholz-Außen-Sauna mit Felsendusche, gespeist aus der hoteleigenen Quelle. „Es ist der mystische Wald, die Wiesen und die majestätische Bergwelt, die uns – wenn auch oft unbemerkt – Kraft geben“, sagt Hotelier Christoph Schmuck. „Unser waldSPA ist ein natürlicher Ort der Stille und zollt diesem reichen Schatz direkt vor der Haustür Tribut.“ Weiteres Highlight für Familien im Naturhotel Forsthofgut ist der liebevoll gestaltete Kinderbauernhof mit Erlebnis-Spielplatz am Waldrand sowie mit Baumhäusern und eigenem Bach. Aufregend für Klein und Groß ist auch die tägliche Wildtierfütterung im hoteleigenen Wildgehege des Forsthofgutes. www.forsthofgut.at

Alpenchic trifft Holz
Am Fuße des legendären Graukogels in Bad Gastein liegt das 4-Stern-Designhotel Miramonte – an drei Seiten umgeben von Fichten, mit Blick auf den glanzvollen Belle Époque Kurort inmitten der Salzburger Bergwelt. „Die unterschiedlichen Qualitäten von Holz fachgerecht einzusetzen und zu inszenieren, ist seit 30 Jahren mein Beruf und meine Leidenschaft“, erzählt Architekt und Hotelier Thomas Ikrath. So finden sich etwa modern inszenierte Zirbenholz-Häupter an den Betten der 36 Zimmer. An den langen, massiven Lärchenholztafeln im Restaurant kann ausgiebig gespeist und angeregt diskutiert werden. Holzböden in Bar, Restaurant und den Zimmern, Holzschaukeln auf der Lärchen-Terrasse und eine Schale, in der an fast 365 Tagen im Jahr das Holzfeuer knistert, sorgen für wohlige Atmosphäre. Leuchtende Augen bekommt der design-affine Hotelier aber, wenn er auf seinen „fliegenden Tischler“ zu sprechen kommt, der in Japan die feine Kunst der Holzverarbeitung erlernt und mit seiner mobilen Werkstatt angereist kommt, um im Designhotel Miramonte die situativ entworfenen Möbel in Handarbeit zu fertigen. „Im Miramonte sind alle Möbel mit heimischen Hölzern für den jeweiligen Platz konzipiert und angefertigt“, erklärt Ikrath, „außer den Vintage-Stücken ist hier nichts von der Stange.“ www.hotelmiramonte.com

Hotel im Wald
Ein Hotel, in dem der Wald die Hauptrolle spielt, steht nur wenige Kilometer vor den Toren der Stadt Salzburg – einsam auf einer Lichtung, umgeben von Tannen und Fichten. „Die Ruhe, die reine Luft und das Übernachten mitten im Wald ist etwas ganz Besonderes, das es in dieser Form nur selten gibt“, weiß Ernestine Stadler, Inhaberin des 4-Stern-Hotels „Hammerschmiede“ in Anthering. „Die Gäste atmen regelrecht auf, wenn sie zu uns kommen. In der herrlichen Luft mit dem Blick in den Wald können sie wunderbar zur Ruhe kommen“, erzählt die Inhaberin, für die das Arbeiten und Leben im Einklang mit der Natur eine grundlegende Lebensphilosophie ist. Die Kriterien, um als umweltschonendes „Green“-Hotel zertifiziert zu werden, hat das Hotel Hammerschmiede mehr als erfüllt. Aber auch das Angebot könnte waldmeisterlicher kaum sein: Es gibt Waldbaden-Tage zur Entspannung und Erholung, Ausflüge mit angeleiteten Atemübungen in der frischen Waldluft sowie Yoga im Wald. Und: Das Hotel Hammerschmiede bietet gesundheitsaffinen Gästen als zertifiziertes Kneipp-Hotel auch eine Kneipp-Anlage im Bach samt Wasserfall gleich neben der Haustüre. www.hammerschmiede.at

Nachhaltige Entspannung
Im Salzburger Lungau findet sich das 4-Sterne-SPA- und Vitalressort Eggerwirt mit dem europaweit einzigartigen Garten-SPA. In der 1,5 Hektar großen Gartenanlage mit uralten Baumriesen, Hecken und Blumenwiesen kann man im Ortszentrum von St. Michael Wellness-Behandlungen unter freiem Himmel in absoluter Privatheit genießen. „Uns ist die geschenkte Natur äußerst wichtig“, sagt Hotelier Albert Moser, „die Altbestände an Bäumen sind ein unvergleichlich wohltuender Kraftplatz für unsere Gäste.“ Überhaupt kommen die Natur und der Naturbaustoff Holz im SPA- und Vitalressort Eggerwirt überall und ganz bewusst zum Einsatz: Die Zirbe in den Sonnenzimmern sorgt für innere Ruhe, die Lärche verkörpert Bodenständigkeit und die Fichte schafft eine heimelige Atmosphäre im Haus. „Wir wollen die Gäste dazu einzuladen, wieder zu sich selbst zu finden und sich spüren zu lernen. Der Lungau mit seiner prachtvollen Natur ist prädestiniert dafür“, sagt Albert Moser. Eine traumhaft schöne Ergänzung zum Wellness-, Sport- und Bewegungsangebot im Haus sind die fachkundig geführten Wanderungen im UNESCO-Biosphärenpark Salzburger Lungau. www.eggerwirt.at

„Mehr Zirbe, mehr Lebensqualität“
So heißt es in der 4-Stern-Zirbenpension Lüftenegger in Mauterndorf, der ersten ihrer Art in der Ferienregion Salzburger Lungau. Die „Königin der Alpen“, wie die Zirbe auch genannt wird, sorgt in den Zirben-Zimmern und -Suiten für einen besonders erholsamen Schlaf. „Damit wir Menschen uns wohlfühlen, brauchen wir guten Schlaf, gesunde Ernährung und Bewegung“, weiß Gastgeber Günter Lüftenegger, der großen Wert auf das reichhaltige Biosphären-Frühstück in seiner Pension legt und ausgebildeter „Heilkraft der Alpen“-Mentor ist. „Das Herunterkommen und Durchatmen ist das, was einen guten Urlaub ausmacht“, ist Günter Lüftenegger überzeugt. Deshalb lädt er die Gäste seiner Zirbenpension auch zu Ausflügen der besonderen Art in die umliegenden Berge und Wälder ein. Im Frühling etwa geht es zur 4-Elemente-Wanderung in den „Zauberwald“, nur wenige Gehminuten von Mauterndorf entfernt. „Jeder kann hier seinen eigenen Glücksplatz finden, einen Baum umarmen und die Stille erleben“, sagt Günter Lüftenegger „wo die Luft am reinsten und die Ruhe am größten ist, da kann man die Bäume sogar sprechen hören.“  www.lueftenegger-lungau.at

Weitere Informationen: www.salzburgerland.com

Fotocredit: © Forsthofgut


12. März 2019
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen