Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand

Das SalzburgerLand wirkt!

Das SalzburgerLand tut der Gesundheit gut. Hier findet man intakte Natur, Spitzenmedizin und Gastgeber auf höchstem Niveau. Zusammen bieten sie ein ideales Umfeld zur Prävention, Kuration, Rehabilitation oder Leistungssteigerung.

Wellness & Gesundheit

Der Wald als Therapeut
Die wichtigste natürliche Heilressource des SalzburgerLandes ist seine Landschaft. Sie ist geprägt von der vielfältigen alpinen Bergwelt und vom Natur- und Lebensraum Wald, der mehr als die Hälfte des Landes bedeckt. Davon profitiert nicht nur das Klima und die heimische Tierwelt, sondern besonders auch der Mensch. Studien haben ergeben, dass sich regelmäßige Aufenthalte und sanfte Bewegung im Bergwald positiv auf Blutdruck, Lungenfunktion und Wohlbefinden auswirken. Stress-Symptome verschwinden, Ruhe und die Lebensgeister kehren zurück. Um diesen Gesundheitsschatz für zukünftige Generationen zu erhalten, sind große Gebiete wie der Nationalpark Hohe Tauern und der Biosphärenpark Lungau geschützt. Hier lässt sich die Natur in ihrer reinsten Form erleben.

Einatmen. Ausatmen. Durchatmen.
Im SalzburgerLand beginnt die Gesundheit bereits beim Atmen. Die Feinstaubbelastung ist inmitten der Alpen deutlich niedriger als in den großen Ballungsräumen. Die Höhenlage sorgt nicht nur für weniger Allergene in der Luft, sondern sie steigert erwiesenermaßen auch die Vitalität und stimuliert das Immunsystem. Ein besonderer Glücksfall für Asthmatiker und Allergiker sind die Krimmler Wasserfälle. Der Aufenthalt im einzigartigen Sprühnebel führt zu einer langanhaltenden Linderung von Allergie- und Asthmasymptomen. In den allergikerfreundlichen Hotels der Region, die von der Küche bis zur Matratze auf die Bedürfnisse von Asthmatiker und Allergikern abgestimmt sind, wird die Therapie ganz nebenbei zum Urlaub. Ein Gesundheitsurlaub mit Langzeitwirkung für Kinder und Erwachsene.

Wasser als Lebenselixier
Wie der Wald und die Luft prägt auch das Wasser das SalzburgerLand. Es strömt in Trinkwasserqualität aus tausenden Quellen und füllt die Bergseen des Landes. Wie kaum eine andere Region verfügt das SalzburgerLand über eine lange Tradition an Heilbädern. Bestes Beispiel dafür ist das Gasteinertal. Dort wird das warme, radonhaltige Thermalwasser erfolgreich zur Therapie von schmerzhaften Krankheiten des Bewegungsapparates sowie zur Linderung von Haut- und Atemwegserkrankungen eingesetzt. Nicht umsonst trägt das Gasteinertal den Namen „Tal der Gesundheit“. Aber auch in einigen anderen Thermen im SalzburgerLand gelangt das Thermalwasser zur Anwendung.

Bewegung schafft Lebensqualität
Es ist kein Geheimnis, dass regelmäßige Bewegung in jedem Lebensalter ein Schlüssel zur Gesundheit ist. Deshalb setzen alle Therapieangebote im SalzburgerLand auf die Freude an der Bewegung. Die Natur stellt dazu die schönsten Räume für sportliche Tätigkeiten bereit: ob am E-Bike, beim Almwandern, auf Schneeschuhen oder beim Schwimmen. Damit alle Gesundheitsgäste die Lust an der Bewegung wiederfinden, kommen in den Kurzentren modernste sportmedizinische Methoden zum Einsatz: von der Analyse des Status Quo bis zum individuellen Trainingsplan. Das Ergebnis: Eine neu erlebte Freude an der Bewegung, die sich auch langfristig in den Alltag zuhause integrieren lässt.

Gesunde Ernährung als Schlüssel
Ein wesentlicher Faktor für die Gesundheit ist die Ernährung: Ob es nun um den richtigen Umgang mit Unverträglichkeiten geht, um gesunden Gewichtsverlust oder um mehr Wohlbefinden im Alltag. Aus diesem Grund steht bei einem Gesundheitsurlaub im SalzburgerLand das Thema Ernährung im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ausgebildete Diätologen begleiten Gäste durch ihren Aufenthalt, beraten sie und helfen ihnen, das Gelernte auch zuhause in den persönlichen Alltag zu integrieren. Genuss und Gesundheit sind dabei keine Gegensätze. Im Gegenteil: Auf den Teller kommen im Bio-Vorreiterland Salzburg fast ausschließlich regionale Zutaten. Daran herrscht im „Land der Almen“ kein Mangel. Nirgendwo sonst ist die Dichte an Almen und an biologischer Landwirtschaft so groß, wie hier. Kein Wunder also, dass sich hervorragende Restaurants hier angesiedelt haben und ihre Menüs mit hochwertigen, regionalen Produkten kreieren. Und auf den zertifizierten Almsommerhütten wird frische Milch in schmackhafte Köstlichkeiten verarbeitet.

Gastgeber auf Spitzenniveau
Vom Spitzenhotel bis zum Familienappartement gibt es im SalzburgerLand ein breites Angebot an Beherbergungsbetrieben. Sie alle haben sich höchster Qualität verschrieben. Im Gasteinertal arbeiten Hoteliers und Zimmervermieter beispielsweise eng mit Kurzentren zusammen, um Gästen ein Maximum an Komfort zu bieten. In Zell am See-Kaprun verbindet das TAUERN SPA ein 4* S-Hotel mit einer topmodernen Therme. Viele Regionen haben sich zudem der sanften Mobilität verschrieben: Vom E-Bike bis zum Carsharing bieten sie ihren Gästen die Möglichkeit, den Urlaub stressfrei ohne eigenes Auto zu erleben.

Moderne Medizin am Puls der Zeit
Alle Angebote der Alpinen Gesundheitsregion SalzburgerLand basieren auf medizinischer Evidenz und neuesten Forschungsergebnissen. Einrichtungen wie die Paracelsus Medizinische Privatuniversität, die Fachhochschule Salzburg oder der Innovations- und Technologietransfer Salzburg sorgen dafür, dass diese Qualität streng überprüft und weiter verbessert wird. In den Krankenhäusern des Landes wird auf höchstem medizinischem und pflegerischem Standard gearbeitet und das Kurzentrum in Bad Hofgastein bietet Gästen mit Dialysebedarf eine topmoderne Infrastruktur, um auch im Urlaub die lebenswichtige Blutwäsche durchführen zu können. Also: Es gibt viele Gründe für einen Gesundheitsurlaub im SalzburgerLand. Man muss es jedoch selbst erlebt haben, um es in vollen Zügen zu spüren: Das SalzburgerLand wirkt!

Informationen: gesundes.salzburgerland.com

 


4. März 2020
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen