“QUESTAR Award” für Alpine Gesundheitsregion

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der COPE Group wird für die Videobeiträge zu "So geht gesünder urlauben" mit Gold in der Kategorie "Corporations - Tourism" und mit dem GRAND Award in der Kategorie "Tourism" prämiert.

Alpine Gesundheitsregion

“So geht Urlaub im SalzburgerLand” – Der Sommer 2020 war anders, aber dennoch auf besondere Art und Weise einzigartig und unvergesslich schön. Die Kampagne des Vorjahres hat sich zum Ziel gesetzt, genau dieses positive Gefühl zu vermitteln. Im Rahmen der Themenklammer hat die SLTG gemeinsam mit der Cope Group zusätzlich eine Kampagne zum Thema “So geht gesünder urlauben” entwickelt.

Produziert wurden ein Videobeitrag über die Alpine Gesundheitsregion und insgesamt acht Beiträge der dazugehörenden Partner. Das Ergebnis spricht für sich: Ein einzigartiges Gefühl von Urlaub und zahlreiche Möglichkeiten, etwas Gutes für sich zu tun. Die Kooperation mit der Content-Marketing-Agentur Cope Group, die Teil der Styria Media Group ist, ist ein absoluter Erfolg gewesen.

QUESTAR Award für die Besten der Besten

Doch damit nicht genug. Die SLTG hat aktuell weiterhin allen Grund zur Freude: Das Video “So geht gesünder urlauben” konnte sich beim QUESTAR Award for Video Communication gegen 170 Einreichungen aus 11 Ländern erfolgreich durchsetzen. In zwei Kategorien wurde dem Beitrag der Alpinen Gesundheitsregion die höchstmögliche Auszeichnung verliehen: Gold in der Kategorie Corporations – Tourism und zusätzlich der GRAND Award in der Kategorie Tourism.

Der QUESTAR Award for Video Communication kürt seit 30 Jahren die besten Arbeiten in Corporate Video und visueller Unternehmenskommunikation. Besonders hervorzuheben ist das dabei zur Anwendung kommende Bewertungsschema. In der Kategorie Corporations – Tourism werden nur die Top 30 % der Einreichungen mit Gold, Silber und Bronze prämiert. Erreicht kein einziger Beitrag eine vorgegebene erforderliche Mindestpunktezahl wird kein Award verliehen. Beim GRAND Award gelten zusätzliche Anforderungen: Nur die Top 5 % sämtlicher Einreichungen haben überhaupt die Chance, einen GRAND Award zu gewinnen. Der SLTG ist es gemeinsam mit Styria Media gelungen, in beiden Kategorien für den Videobeitrag zu “So geht gesünder urlauben” die Jury zu überzeugen.

So geht gesünder urlauben

Die Vielfalt der Alpinen Gesundheitsregion im SalzburgerLand und die damit verbundenen zahlreichen Aktivitäten und Erlebnisse – genau das wird in dem Video vermittelt. Entspannt Aufwachen im TAUERN Spa Zell am See-Kaprun, frei Durchatmen bei den Krimmler Wasserfällen, aktive Vorsorge im Schloss Kurhotel Strobl, Training mit Weitblick im Alpentherme Gesundheitszentrum Gastein, beweglich bleiben im Medizinischen Zentrum Bad Vigaun, das Immunsystem stärken im Gasteiner Heilstollen oder die Natur auskosten bei den Gasteiner Kur- & Gesundheitspartnern – das Angebot ist im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert. Zusätzlich eingebaut wurden auch

Nach einem Aufenthalt in der Alpinen Gesundheitsregion im SalzburgerLand hat man einen erfreulichen Beitrag für die eigene Gesundheit geleistet. Die eingeblendeten physikalischen Werte, wie es beispielsweise der Pulsschlag ist, zeigt auf, wie sich eine Betätigung tatsächlich messbar auf den Körper auswirkt. Nach dem Urlaub gesünder nach Hause fahren – das ist das Ziel.

Gesundheit als wichtiges Thema für die Zukunft

Dass der Gesundheitstourismus in der Zukunft weiterhin einen relevanten Bestandteil einnehmen wird zeigen aktuelle Studien. Eine im März 2020 durchgeführte Studie zeigt, dass für 26 % “etwas für die Gesundheit tun” ein besonders wichtiges Urlaubsmotiv ist (Quelle: Deutsche Reiseanalyse 2020, Modul “Gesundheit im Urlaub”). Das Gesundheitsbewusstsein ist seit Ausbruch der Corona-Pandemie weiter gestiegen. 46 % der Österreicherinnen und Österreicher sehen diesen Aspekt wichtiger als zuvor (Quelle: Karmasin Motivstudie 2021).

>> QUESTAR Award


12. August 2021
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen