SalzburgerLand übergibt die Rad-WM-Staffel

Vor Rad-WM in Innsbruck-Tirol

Vertreter und Botschafter der UCI Straßenrad WM 2018 Innsbruck-Tirol haben eine ganz besondere Rundfahrt quer durch Österreich in Salzburg gestartet. Nach dem Startschuss radelt die Delegation mit Sportgrößen wie Andi Goldberger, Claudia Riegler, Gitte Köck und David Kreiner in den nächsten Tagen auf den Spuren der bisher in Österreich ausgetragenen Rad-Weltmeisterschaften, von Salzburg (WM Host-City 2006) ausgehend über Villach (WM Host-City 1987) nach Tirol. Dabei rühren Sie für die UCI Straßenrad WM 2018 die Werbetrommel. 

Unternehmenspresse

In der Stadt, wo am Sonntag, den 22. Juli 2018 das alljährliche Highlight der Salzburger Festspiele, der „Jedermann” – mit Tobias Moretti in der Hauptrolle – Premiere hat, startete heute eine prominent besetzte Runde eine Österreich Radrundfahrt der ganz besonderen Art. Zahlreiche WM- und Olympiamedaillengewinner, aber auch Vertreter aus Wirtschaft und Tourismus radeln im Dienst der guten Sache und zur Bewerbung der UCI Straßenrad WM 2018 in den nächsten sieben Tagen quer durch Österreich, um über die WM in Tirol zu informieren und Sportfans sowie Medienvertreter im Land bereits jetzt auf die spannenden Renntage im September einzustimmen.
Im Rahmen eines kleinen Festaktes beim Salzburger Kongresshaus übergaben Harald Preuner, Bürgermeister von Salzburg (Ausrichterstadt der UCI Straßenrad WM 2006), der Salzburger Sportlandesrat Stefan Schnöll, Bert Brugger, GF Tourismus Salzburg und Leo Bauernberger, GF der SalzburgerLand Tourismus ein symbolisches Staffelholz – das original Regenbogentrikot von Weltmeister Paolo Bettini aus 2006 sowie eine ‚Flamme Rouge‘ – an das hochkarätige Peloton, das von Joe Margreiter, GF Tirol Werbung und WM-Botschafter Thomas Rohregger angeführt wurde. Die WM-Delegation wird das Trikot nun einmal quer durch Österreich radeln, bevor es in der Tiroler Landeshauptstadt an die Vertreter der UCI Straßenrad WM 2018 übergeben wird. Im Anschluss wurden die sportlichen WM-Botschafter mit musikalischer Unterstützung auf ihre Etappenfahrt verabschiedet.

Zwischenstopp in Saalfelden Leogang am 26. Juli 2018 
In den nächsten sieben Tagen werden die WM-Botschafter eine Strecke von nicht weniger als 1.247 Kilometern quer durch Österreich sowie über 13.000 Höhenmeter zurücklegen. Die Route führt von der WM-Stadt Salzburg über Gmunden, Marchtrenk, St. Pölten bis nach Wien. Von dort geht es weiter nach Eisenstadt, Bad Tatzmannsdorf, Graz, Klagenfurt, Villach und Spittal. Über die Großglockner-Hochalpenstraße, natürlich mit Prämierung eines inoffiziellen Glocknerkönigs, führt die vorletzte Etappe nochmals ins SalzburgerLand nach Leogang. Dort lädt Saalfelden-Leogang Tourismus gemeinsam mit der SalzburgerLand Tourismus zu einem gemütlichen „SalzburgerLand-Abend“. „Zahlreiche Sportgrößen, darunter Franz Klammer, Alexandra Meissnitzer, Armin Assinger, Andreas Goldberger und viele mehr werden an diesem Abend nochmals den Weltmeister 2006 der WM in Salzburg, Paolo Bettini, hochleben lassen. Ich erinnere mich noch an das frenetisch jubelnde Publikum, als Bettini als Sieger durch das Ziel in Salzburg radelte“, freut sich Leo Bauernberger, dass der Weltmeister von 2006 wieder im SalzburgerLand zu Gast ist.
Am letzten Tag der Werbe-Österreich-Tour steht die Tirol-Etappe auf dem Programm. Von Leogang ausgehend passiert das prominent besetzte Peloton die Rad WM Startorte Kufstein und Rattenberg, bevor das Ziel in der Landeshauptstadt Innsbruck erreicht wird.

Nächste Rad-WM im Jahr 2020 wieder im SalzburgerLand
Bereits 2012 fand die UCI MTB-Downhill-WM in der Region Saalfelden Leogang im SalzburgerLand statt und wird 2020 wieder in den erfahrenen Weltcuport zurückkehren. Das Österreichische Bike-Mekka hat in der internationalen Mountainbike-Szene einen exzellenten Ruf – so war es keine Überraschung, dass die Region im Herbst 2020 neuerlich mit der Austragung der UCI MTB-Downhill-WM betraut wird.


20. Juli 2018
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen